Banner Viadrina

Forschung

Mit dem Beginn des Vorlesungsbetriebs an der Juristischen Fakultät am 19. Oktober 1992 wurde zugleich die Tradition der Juristischen Fakultät der früheren Oder-Universität Viadrina, eine der ältesten rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fakultäten Deutschlands, an der von 1506 bis 1811 gelehrt wurde, wieder aufgenommen.

Die Juristische Fakultät hat in Forschung und Lehre einen klar erkennbaren Schwerpunkt im Eu­ro­pa­recht, ins­be‏­son­dere dem Recht der Europäischen Union, sowie im in­ternationalen Recht und in der Rechts­ver­glei­chung, ins­be­son­dere zwischen dem deutschen und dem polnischen Recht.

Zehn von 23 Lehrstühlen und Professuren der Juristischen Fakultät sind seit dem Jahr 2010 im Frank­furter Insti­tut für das Recht der Europäischen Union (fireu) zusammengeschlossen. Eine ähn­liche Bündelung europa­recht­licher Fach­kompe­tenz in al­len rele­van­ten Rechtsbe­reichen (Europäisches Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Grund­rechte und Grundfreiheiten, Europäisches Wirtschafts-, Beihilfen- und Kartellrecht, Europäisches Ar­beits­recht, Europäische Wirtschafts- und Währungsunion/Finanzverfassung, Europäisches Straf- und Straf­pro­zess­recht, Recht der Europäischen Sicherheit, Europäisches Medienrecht, Europäischer Men­schen­rechts­schutz, Euro­päi­sches Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht sowie Europäisches Agrarrecht) be­steht bislang in dieser Form an keiner an­deren Ju­risti­schen Fakultät in Deutsch­land. Jenseits der Forschung an den an­ge­schlos­se­nen Lehr­stühlen wirkt das Institut selbst sowohl im re­gio­nalen als auch im überregio­na­len Bereich durch (universi­täts-)öf­fentliche Veranstaltungen (Ring­vorlesungen, Ta­gungen und Kon­feren­zen) sowie durch Publi­ka­tionen.

Bibo_71 ©Heide Fest

Weitere interdisziplinäre und international ausgerichtete Schwerpunkte liegen zudem

  • im Internationalen Recht und Völkerrecht (insbesondere in der Rechts­vergleichung),
  • in der Gesetzgebung in Deutschland,
  • in der Rechtsgeschichte (insbes. zur römischen Ver­fas­sungs­ge­schich­te) und Rechtsphilosophie,
  • in der Ethik (u.a. Medizinethik),
  • in Forschungen und Aktivitäten im Bereich Mediation und Kon­flikt­management, in Streitbehandlung, Mediation, in der Entwicklung von Lern-, Wissens- und Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zungs­werk­zeu­gen (u.a. Knowledge Tools), in der Gesetzgebungslehre,
  • im Medienrecht (mit einer an deutschen Universitäten bisher einzig­ar­ti­gen Schwer­punkt­bereichs­aus­bil­dung) und
  • in Forschungsschwerpunkten im Bereich Digitalisierung sowie Compliance.

   AR-Siegel_System_190pix ©Akkreditierungsrat

Logo_facebook_35x35pix ©Facebook / Giraffe Werbeagentur GmbH