Banner Viadrina

Forschung

Mit dem Beginn des Vorlesungsbetriebs an der Juristischen Fakultät am 19. Oktober 1992 wurde zugleich die Tradition der Juristischen Fakultät der früheren Oder-Universität Viadrina, eine der ältesten rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fakultäten Deutschlands, an der von 1506 bis 1811 gelehrt wurde, wieder aufgenommen.

Die Juristische Fakultät hat einen maßgeblichen Schwerpunkt in For­schung und Lehre im Europarecht. Mit der Gründung des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union im Jahr 2010 konnte die Fakultät zu einem europarechtlichen Kompetenzzentrum ausgebaut werden. Eine entsprechende Bündelung europa­recht­licher Fach­kom­pe­tenz in allen relevanten Rechtsbereichen besteht bislang in dieser Form an keiner anderen Juristischen Fakultät in Deutschland.

Bibo_71 ©Heide Fest

Weitere interdisziplinäre und international ausgerichtete Schwerpunkte liegen zudem

  • im Internationalen Recht und Völkerrecht (insbesondere in der Rechts­vergleichung),
  • in der Gesetzgebung in Deutschland,
  • in der Rechtsgeschichte (insbes. zur römischen Ver­fas­sungs­ge­schich­te) und Rechtsphilosophie,
  • in der Ethik (u.a. Medizinethik),
  • in Forschungen und Aktivitäten im Bereich Mediation und Kon­flikt­management, in Streitbehandlung, Mediation, in der Entwicklung von Lern-, Wissens- und Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zungs­werk­zeu­gen (u.a. Knowledge Tools), in der Gesetzgebungslehre,
  • im Medienrecht (mit einer an deutschen Universitäten bisher einzig­ar­ti­gen Schwer­punkt­bereichs­aus­bil­dung).
Logo_facebook_35x35pix ©Facebook / Giraffe Werbeagentur GmbH