Banner Viadrina

International Mediation Conference 2018

Internationale Konferenz „mediation moves“ an der Europa-Universität Viadrina

Unter dem Motto „mediation moves ...“ fand am 6. Oktober 2018 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) eine internationale Mediationskonferenz statt, die die Professur für Mediation, Konfliktmanagement und Verfahrenslehre (Prof. Dr. Ulla Gläßer) in Kooperation mit dem Master’s Program on Mediation der Universität Kopenhagen (Prof. Dr. Lin Adrian) und der Singapore International Dispute Resolution Academy (SIDRA) (Prof. Dr. Nadja Alexander) veranstaltete.

Rund 150 Teilnehmer*innen, u.a. aus den USA, Schottland, Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Polen, der Ukraine, Israel, Indien und Singapur, kamen zusammen, um sich intensiv damit zu befassen, wohin und auf welchen Wegen sich Mediation derzeit bewegt und weiterentwickelt – und was die Beschäftigung mit Mediation in Menschen auslöst und bewegt. Insofern war der Ansatz der Konferenz auch als Gegenbewegung zu den Befunden des Evaluationsberichtes zum deutschen Mediationsgesetz zu verstehen.

Auf Plenar-Panels und in Workshops wurden insbesondere die folgenden Themen diskutiert:

  • die Auswirkungen der zunehmenden (gesetzlichen) Regulierung von Mediation,
  • die Konsequenzen von Digitalisierung und Plattform-Ökonomie für die Formate von (Online-)Streitbeilegung,
  • die Anforderungen der „New Work“-Bewegung an die Gestaltung von Konfliktmanagement(-Systemen) und
  • durch Mediationsausbildung ausgelöste persönliche Entwicklungsprozesse und deren (politische) Wirkungen.

Zusätzlich wurden konkrete Projekte vorgestellt, die exemplarisch verdeutlichen, wie sich Mediation in den Bereichen Schule, Gemeinwesen und öffentliche Planung in die Gesellschaft hineinbewegt.

Nicht zuletzt ging es in zwei Workshops unter der Überschrift „mediators move“ darum, wie zum einen Prinzipien aus der Improvisation und Kampfkunst für Mediator*innen nutzbar gemacht werden und zum anderen die Einbeziehung von Outdoor-Erleben Konfliktdynamiken positiv beeinflussen kann.

Angesichts der äußerst positiven Resonanz auf das Konzept und die Themen der Konferenz ist bereits eine Folgeveranstaltung („mediation moves on …“) in Planung.

Die Konferenzdokumentation und Informationen zu zukünftigen „mediation moves …“-Veranstaltungen finden sich hier.