Banner Viadrina

Aktuelles

Am 12. Juni 2019 wird Frau Prof. Gläßer einen Workshop zum Thema „Teaching ADR at Universities“ an der Jagiellonen-Universität Krakau unterrichten.


Vom 13.-15. Juni 2019 wird Frau Prof. Gläßer an dem diesjährigen internationalen Kolloquium der interdisziplinären Forschungsgruppe Mediation (ForMed) in Krakau teilnehmen und dort einen Vortrag zum Thema “The impact of postgraduate academic training in mediation, conflict resolution and negotiation – an evolving international research project" halten.


Am 18. Juni 2019 wird anlässlich des Internationalen Tags der Mediation Tim Hicks/USA an der Europa-Universität Viadrina zum Thema seines Buch „Embodied Conflict: The neural basis of conflict and communication” sprechen (14.15 - 15.45 Uhr, AM 03).


Am Abend des 18. Juni 2019 findet in Berlin zur Feier des Internationalen Tags der Mediation u.a. mit Tim Hicks und Prof. Dr. Ulla Gläßer eine Vortragsveranstaltung und Podiumsdiskussion zum Thema "Gesellschaftliche Veränderungen gestalten: Energiewende, Mediation, 'Fridays for Future'" - wie Mediation, Neurowissenschaften und 'Fridays for Future' zusammenhängen" statt.

Veranstaltungsort: Emmaus-Kirche, Lausitzer Platz 8a, 10997 Berlin Kreuzberg; Zeitrahmen: 19.00 - 22.00 Uhr)

Nähere Informationen finden sich hier und im Flyer der Veranstaltung.                           


 Am 4. April 2019 hat  Prof. Gläßer im Rahmen eines Experten-Workshops an der Singapore Management University, School of Law, zum Thema "Who is in the driver's seat? Incentives, hurdles and strategies in introducing ODR schemes" gesprochen.



Viadrina International Mediation Conference 2018: “mediation moves …”

Unter dem Motto „mediation moves ...“ fand am 6. Oktober 2018 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) eine internationale Mediationskonferenz statt. 

Rund 150 Teilnehmer*innen, u.a. aus den USA, Schottland, Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Polen, der Ukraine, Israel, Indien und Singapur, diskutierten insbesondere die folgenden Themen:

  • die Auswirkungen der zunehmenden (gesetzlichen) Regulierung von Mediation,
  • die Konsequenzen von Digitalisierung und Plattform-Ökonomie für die Formate von (Online-)Streitbeilegung,
  • die Anforderungen der „New Work“-Bewegung an die Gestaltung von Konfliktmanagement(-Systemen) und
  • durch Mediationsausbildung ausgelöste persönliche Entwicklungsprozesse und deren (politische) Wirkungen.

Die Konferenzdokumentation und Informationen zu zukünftigen „mediation moves …“-Veranstaltungen finden sich hier.


Zweite, komplett überarbeitet Neuauflage des Handkommentares Mediationsgesetz erschienen

Der Handkommentar bringt auf 1018 Seiten nicht nur die Kommentierung des Mediationsgesetzes auf den aktuellen Stand, sondern beinhaltet auch eine erstmalige Kommentierung der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV), befasst sich mit den Auswirkungen des neuen Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VSBG) und berücksichtigt die Ergebnisse des Ende Juli 2017 vorgelegten Evaluierungsberichtes der Bundesregierung.


Platz 1 für den Master-Studiengang Mediation im Ranking des Online-Portals „FernstudiumCheck.de"

Der seit 2004 an der Europa-Universität angebotene Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement errang auf dem unabhängigen Online-Portal „FernstudiumCheck.de“ für die Viadrina bereits zum zweiten Mal Platz 1 in der Kategorie „beliebteste Hochschule mit Fernstudienangebot“. Die wissenschaftliche Leitung des Studiengangs liegt bei Prof. Dr. Ulla Gläßer, Prof. Dr. Lars Kirchhoff, Nicole Becker und Dr. Felix Wendenburg.

Die Presseerklärung zur Auszeichnung finden Sie hier.