Banner Viadrina

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Verwaltungs-, Europa-, Umwelt-, Agrar- und Ernährungswirtschaftsrecht

Prof. Dr. Ines Härtel

Richterin des Bundesverfassungsgerichts

Herzlich Willkommen!

  Forschungsgebiete:

Agrarrecht_klein ©Valdas Rumsas
Agrarrecht
Digitalrecht
Datenschutz-
recht

Lebensmittel - Foto - 3 - verkleinerte Datei ©Matthias Olbrisch vom Lehrstuhl Prof. Härtel -selbst fotografiert
Ernährungs-

wirtschaftsrecht

rat ©© Bundesrat
Verfassungsrecht
Verwaltungsrecht
Föderalismus

europa ©© European Union, 2015
Europarecht

Fluss_klein ©Hermann Hofschulte
Klimarecht
Energierecht
Umweltrecht

Aktuelles:


Vorlesung Datenschutz- und Digitalrecht SomSem 2022


Aufsätze von Prof. Dr. Ines Härtel:

  • Das europäische Datenschutzgrundrecht in der digitalen "Infosphäre"

in: Carsten Nowak/Carmen Thiele, Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union (fireu) (Hrsg.), Effektivität des Grundrechtsschutzes in der Europäischen Union, 2021, S. 103-138. (zur Gliederung hier als pdf)

  • Agrar-Digitalrecht für Agrarsysteme der Zukunft

in: Automatisierungstechnik 2021, S. 278-280.

in: NuR 2020, S. 577-588.

Aufsatz zum Digitalverfassungsrecht von Prof. Dr. Ines Härtel: 

  • Digitalisierung im Lichte des Verfassungsrechts – Algorithmen, Predictive Policing, autonomes Fahren

in: LKV 2019, S. 49-60.

Das Verfassungsrecht muss sich neu in der Digitalisierung bewähren. Das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung, IT-Grundrecht, Antidiskriminierung und staatliche Schutzpflichten bilden hierfür das Fundament. (zum Inhalt hier als pdf)



Frau Emmanuelle Balland wurde als 16. Doktorandin von Prof. Dr. Ines Härtel am 22. Juni 2022 an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina

zum Dr. jur. promoviert. Die Prüfungskommission bestand aus Prof. Dr. Wegner, Prof. Dr. Hofmann und Prof. Dr. Härtel. Die Dissertationsschrift trägt den Titel:

"Wohlgeordnetes Mobilitätsrecht im Mehrebenensystem: Klimaschutz, Smart City, Stadtverkehrsplanung in Deutschland und Frankreich".

Promotion-Balland ©Paula Boschan   Promotion-Balland-2 ©Privat



Herr Mathias Olbrisch wurde als 15. Doktorand von Prof. Dr. Ines Härtel am 6. Mai 2022 an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina

zum Dr. jur. promoviert. Die Prüfungskommission bestand aus Prof. Dr. Frey, Prof. Dr. Lübbig und Prof. Dr. Härtel. Die mit summa cum laude bewertete Dissertationsschrift trägt den Titel:

"Lebensmittelqualität im wohlgeordneten Agrar- und Ernährungswirtschaftsrecht".

Der Lehrstuhl gratuliert Herrn Olbrisch sehr herzlich zu seinem erfolgreichen Abschluss.

Promotion-Olbrisch ©Tom Heilmann   Promotion-Olbrisch-2 ©Privat



Lebensmittelqualität im wohlgeordneten Agrar- und Ernährungswirtschaftsrecht ©Nomos Verlag Mathias Olbrisch,

Lebensmittelqualität im wohlgeordneten Agrar- und Ernährungswirtschaftsrecht

Dieses Werk vermittelt das regulative Umfeld sowie grundlegende Strukturen, Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen des digitalen Zeitalters für die Vermarktung von Qualitätsmitteln im Schnittfeld von öffentlichem Recht und Privatrecht. Es beleuchtet dabei Handelsbeziehungen B2B und B2C entlang integrierter Wertschöpfungsketten und arbeitet rechtliche Strukturen der Qualitätskennzeichnung heraus, die unterschiedlichen Ausprägungen des Lebensmittelmarketings zugrunde liegen. Zugleich bietet es eine juristische Aufbereitung von Qualitätsmanagementsystemen, Branchenleitlinien sowie eine instruktive Zusammenschau markenrechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten.


Studienreise zu landwirtschaftlichen Betrieben in Brandenburg

Landkost-Ei_klein ©Harald Weber



Interview

Interview BWagrar_klein ©Interview BWagrar_klein ©BWagrar v. 12. Mai 2018

Quelle BWagrar v. 12. Mai 2018, S. 10 (Politik und Landwirtschaft)