Banner Viadrina

Sommersemester 2018

Europäisches Wettbewerbsverfahrensrecht

Zeit: Di., 18.00 - 19.30 Uhr
Ort: GD 201
Beginn: 10.04.2018
Teilnahmevoraussetzung: empfohlen für Studierende mit abgeschlossenem Grundstudium und für Studierende des Master-Studiengangs "Europäisches Wirtschaftsrecht"
Gegenstand: Im Mittelpunkt steht die administrative Durchsetzung des EU-Kartell- und Beihilfenrechts durch die Kommission unter besonderer Berücksichtigung unionsverfassungsrechtlicher Verfahrensgrundsätze und Verteidigungsrechte sowie gerichtlicher Rechtsschutzmöglichkeiten gegen verfahrensabschließende Kommissionsentscheidungen.
Literatur: wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Klausur: 03.08.2018, 11 - 12.30 Uhr (Anmeldung über viaCampus bis zum 15.07.2018), GD Hs 1
wichtige Hinweise:
Die Abschlussklausur zum Europäischen Wettbewerbsverfahrensrecht am Freitag, den 03.08.2018, in der Zeit von 11 - 12.30 Uhr wird, aus organisatorischen Gründen, zusammen mit der Abschlussklausur zum Zivilprozessrecht im GD HS 1 geschrieben. Die Sachverhalte zu Ihrer Klausur erhalten Sie von unserem Mitarbeiter Herrn Steinke, der Sie auch über den Ablauf zu Ihrer Klausur informiert und Ihnen bei organisatorischen Fragen zur Verfügung steht.

Wiederholung: 21.09.2018, 11 - 12.30 Uhr, GD Hs 4 (Anmeldung bis 09.09.2018, 23.59 Uhr per E-Mail bei Frau Fürst-Herfert)
wichtige Hinweise: Auch die Wiederholungsklausur zum Europäischen Wettbewerbsverfahrensrecht wird, aus organisatorischen Gründen, zusammen mit der Wiederholungsklausur zum Zivilprozessrecht im GD HS 4 geschrieben. Die Sachverhalte zu Ihrer Klausur erhalten Sie von unserem Mitarbeiter Herrn Steinke, der Sie auch über den Ablauf zu Ihrer Klausur informiert und Ihnen bei organisatorischen Fragen zur Verfügung steht.

Viel Erfolg und gutes Gelingen.

 

Europäisierung des deutschen Verwaltungs- und Verfassungsrechts

Zeit: Mi., 9 - 11 Uhr
Ort: GD 206
Beginn: 11.04.2018
Teilnahmevoraussetzung: empfohlen für Studierende mit abgeschlossenem Grundstudium und für Studierende des Bachelor "Recht und Wirtschaft|Wirtschaft und Recht"
Gegenstand: Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen die vielfältigen Einwirkungen des primären und sekundären EU-Rechts sowie der einschlägigen EuGH-Rechtsprechung auf das mitgliedstaatliche (insbesondere deutsche) Verfassungs- und Verwaltungs(prozess)recht. Im Zuge der Erörterung zahlreicher Europäisierungsbeispiele wird vor allem Wert auf die Verdeutlichung der Dogmatik, der Systematik, der Reichweite und der Grenzen der fortschreitenden Europäisierung des mitgliedstaatlichen Verfassungs- und Verwaltungs(prozess)rechts gelegt.
Literatur: wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Klausur: 02.08.2018, 11 - 13 Uhr (Anmeldung über viaCampus bis zum 15.07.2018), GD Hs 7

 

Seminar zum Europäischen Beihilfenrecht

Art: Blockseminar SPB 5, BA R/W WPMG 1: VL Modul 14, UM 14 b, WPMG 2: VL Modul 17, Master GPL Modul III, MES
Auftaktveranstaltung(mit Vorbesprechung): Mi,. 18.04.2018, 11.15 - 12.45 Uhr, AM 02
Abgabe Seminararbeit: Mo., 18.06.2018 bis 14 Uhr, HG 12
Block: Mi., 04.07.2018, 11 - 20 Uhr, AM 02
Teilnahmevoraussetzung: empfohlen für Studierende mit abgeschlossenem Grundstudium
Anmeldung: via moodle, per E-Mail an mrichter@europa-uni.de oder persönlich im HG 12 (zu den Sprechzeiten)

 

Examensklausurenkurs in den Bereichen
Öffentliches Recht und Europarecht

Zeit: Fr., 9 - 14 Uhr
Ort Klausur: AM 105
Teilnahmevoraussetzung: Erfolgreiche Teilnahme an der Übung für Fortgeschrittenen im Öffentlichen Recht
Gegenstand: Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht
Terminplan