Banner Viadrina

Soldan Moot Court

Die Juristische Fakultät der Europa-Universität Viadrina hat 2016 unter Leitung von Prof. Dr. Oliver L. Knöfel erstmals ein Team von Studierenden zum Hans Soldan-Moot Court an der Leibniz Universität Hannover entsendet. Bei dem seit 2013 veranstalteten, bundesweiten Moot Court für Studierende deutscher Jurafakultäten wird anhand eines fiktiven Zivilrechtsfalls ein Gerichtsverfahren (Landgerichts­pro­zess) simuliert, wobei es maßgeblich auch auf Wissen im Anwalts­recht und im Zivilpro­zess­recht ankommt. Der Wettbewerb erstreckte sich in diesem Jahr vom 24. Juni 2016 (Ausgabe des fiktiven Falles) bis zum 8. Oktober 2016 (Simulation von mündlichen Verhandlungen [Vorrunden, Halbfinale und Finale] mit Preisverlei­hung in Hannover). 2016 nahmen insgesamt 32 Teams von 20 deutschen Juristischen Fakultäten teil.

Intensiv betreut durch Prof. Knöfel und dessen Lehrstuhlteam verfassten die Studierenden – wie echte „Anwältinnen“ und „Anwälte“ – zunächst in der Zeit von Ende Juni bis Anfang September 2016 je einen Kläger- und einen Beklagtenschriftsatz. Zur Vorbereitung auf die mündlichen Verhandlungen besuchte das Team sodann im September 2016 gemeinsam mit Prof. Knöfel einen Verhandlungster­min vor dem Landgericht Frank­furt (Oder) und „verhandelte“ den Sachverhalt in den Räumen der Europa-Universität Viadrina selbst mehrfach zur Probe.

Sodann stellten sich die Studierenden vom 6. bis zum 8. Oktober 2016 in Hannover den Herausforderungen eines simulierten Zivilprozesses. Die Studierenden verhandel­ten - als „Anwältinnen und Anwälte“ in Robe - jeweils zu zweit auf Kläger- oder Beklag­tenseite und maßen sich dabei mit den Teams anderer Universitäten. Verhandelt wurde unter der Leitung erfahrener Praktikerinnen und Praktiker in der Rolle als Richterinnen und Richter, jeweils unter den Augen zweier unabhängiger Jurorinnen und Juroren. Das Team der Europa-Universität Viadrina musste die Interessen seiner „Mandanten“ in vier mündlichen Ver­handlungen bestmöglich gegen Studierende aus Bonn, Halle, Bielefeld und Hamburg durchsetzen, und konnte sich dabei gut behaup­ten. Die Schlussveranstaltung am 8. Oktober 2016 fand im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Hannover statt.

Die Studierenden konnten wichtige Einblicke in den Anwaltsberuf gewinnen und erste Erfahrungen im Prozessieren vor Gericht sammeln. Darüber hinaus bot der Hans Soldan-Moot Court auch die Möglichkeit, Jurastudierende verschiedenster Universitä­ten aus ganz Deutschland und vor allem auch ausgewiesene Rechtspraktikerinnen und Rechtspraktiker kennenzu­lernen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns sehr über die engagierte Teilnahme der Studierenden und das erfolg­reiche Zusammenwirken. Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf interessierte Studierende, die sich im Hans Soldan-Moot Court einbringen und vor „Gericht“ bewei­sen wollen. Sprechen Sie Prof. Knöfel und sein Lehrstuhlteam jederzeit an, wenn Sie Interesse haben!

Nähere Infos zum Soldan-Moot finden Sie hier.

Mitglieder des Viadrina-Teams 2016 berichten von ihren Erfahrungen:

·         Sophia Kannowsky und Moritz Breckwoldt

·         Stephanie Schulze

·         Sophie Steinz

Moot Court Teamfoto 16 ©Sophie Savoly Moot Pic 1 ©Oliver L. Knöfel Moot Pic 3 ©Oliver L. Knöfel
Moot Pic 6 ©Oliver L. Knöfel Moot Pic 7 ©Oliver L. Knöfel Moot Pic 8 ©Oliver L. Knöfel