Banner Viadrina

§ 52 Einsicht in die Prüfungsakten

Der Bewerber kann nach Abschluss des Prüfungsverfahrens Einsicht in seine Prüfungsunterlagen, ins­be­sondere die Aufsichtsarbeit und die Gutachten der Prüfer nehmen. Die Einsichtnahme erfolgt auf Antrag und ist nur innerhalb eines Jahres nach Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses zulässig.

Zu § 52 (PA-Sitzung vom 10.6.2015):
Bei Nichtbestehen des schriftlichen Teils der universitären Schwerpunktbereichsprüfung ist das Prü­fungs­verfahren i. S. v. 52 SPO mit der Mitteilung des Prüfungsamtes über das erstmalige Nicht­be­stehen der universitären Schwerpunktbereichsprüfung abgeschlossen.