Banner Viadrina

Magister des Rechts | Magister prawa

Der fünfjährige zweisprachige Studiengang "Magister des Rechts" bil­det das Funda­ment der deutsch-polnischen Juristen­ausbildung. Er wird von un­se­rer Fakultät in enger traditionsreicher Zusammen­arbeit mit der Fakultät für Recht und Verwaltung der Adam-Mickiewicz-Universität zu Poznań/Polen an­ge­boten.

logotyp_wersja-pozioma_granat_PL_1 ©AMU Poznan

Lehrveranstaltungen dieses Studiengangs werden von deutschen und pol­ni­schen Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern auf Deutsch und Pol­nisch gehalten. Die Veranstaltungen zum deutschen Recht finden in deut­scher Sprache an der Viadrina statt; die Veranstaltungen zum polnischen Recht in polnischer Sprache am Collegium Polonicum in Słubice, der polnischen Nach­bar­stadt von Frankfurt (Oder).

Interessenten für den Magisterstudiengang müssen sich innerhalb der gel­ten­den Fristen um einen Studienplatz an der Europa-Universität Viadrina be­wer­ben. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bewerbungsverfahrens auf der deut­schen Seite ist die Einschreibung an der Adam-Mickiewicz-Universität not­wen­dig. Sie werden insofern sowohl an der Viadrina als auch an der Adam-Mickiewicz-Universität zu Poznań eingeschrieben sein.

Studierende, deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist, müssen hinreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (DSH-Prüfung) nach­weisen; diejenigen, deren Muttersprache nicht die polnische Sprache ist, müs­sen nach näherer Bestimmung der Adam-Mickiewicz-Universität zu Poznań hinreichende Kenntnisse der polnischen Sprache nachweisen.

Das fünfjährige Magisterstudium besteht aus obligatorischen und fakultativen Modulen, im Rahmen derer in den ersten fünf Semestern die Grundlagen des deutschen sowie des polnischen Zivil-, Straf- und Öffentlichen Rechts in beiden Sprachen vermittelt werden. In den nachfolgenden fünf Semestern wird das er­lang­te Wissen in allen drei Hauptrechtsgebieten weiterhin zweisprachig ver­tieft und erweitert. Die Studierenden erlernen auch praktische Kenntnisse durch verschiedene Schlüsselqualifikationen, die für den juristischen Alltag essentiell sind. Ein Beispiel hierfür ist z.B. die Veranstaltung Rhetorik für Juristen. Das Studium endet mit einer Magisterarbeit und einer Magister­prüfung.

Abgeschlossen wird das Studium mit dem polnischen akademischen Grad "magister" (pol­ni­scher "Magister des Rechts"), der von beiden Uni­ver­si­tä­ten ge­mein­sam verliehen wird und eine weiterführende Praxis­aus­bil­dung in Polen er­mög­licht.

Der Studiengang "Magister des Rechts" lässt sich hervorragend mit den Stu­dien­gängen "Bachelor | Master of German and Polish Law" kombinieren, so dass wir Ihnen eine parallele Einschreibung in den Studiengang "Bachelor of German and Polish Law" empfehlen.

Informationen zur DSH-Prüfung finden Sie beim Sprachenzentrum auf der Website der Viadrina.

Der Studiengang im Überblick und Hinweise zur Immatrikulation.

Prüfungsausschuss für die Studiengänge Magister des Rechts und Bachelor | Master of German and Polish Law

Unser Absolvententreffen
alumnitreffen_poln_rgb ©EUV - Grafikfirma Giraffe
Stipendien für WG's (PL/D)
CampusUebersicht_8124 ©EUV - Heide Fest