Banner Viadrina

Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement (M.A./LL.M.)

Worin besteht der Unterschied zwischen dem "Master of Arts" (M.A.) und anderen Master-Titeln wie z.B. dem "European Master in Mediation" (EMM)?

Alle Master-Titel sind akademische Grade, die nach erfolgreichem Abschluss eines postgradualen Studiums verliehen werden. Seit einigen Jahren gibt es allerdings Initiativen der Kultusministerkonferenz der Länder, durch eine Verringerung der Anzahl möglicher Abschlussbezeichnungen für größere Akzeptanz, Transparenz und Übersichtlichkeit auf dem internationalen Bildungsmarkt zu sorgen. Zu den etablierten, international anerkannten (und in jedem Fall auch in Zukunft existierenden) Kerntiteln zählen dabei der "Master of Arts" (M.A.), der "Master of Science" (M.Sc.) und der "Master of Laws" (LL.M.). Da es sich bei dem Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement um ein interdisziplinäres Studium handelt, das in der Abschlussvariante LL.M. einen Schwerpunkt auf die Einbettung von Mediation und Konfliktmanagement in den größeren Kontext von Streitbeilegungsverfahren in der Gesellschaft und auf die konkrete Ausgestaltung von Mediation und Konfliktmanagement innerhalb ihrer rechtlichen Rahmenbedingungen legt, während in der M.A.-Ausrichtung u.a. die Möglichkeit besteht, die Methodenkompetenz auch auf Gebiete jenseits der klassischen Kerninhalte zu erweitern, bietet der Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement je nach gewählter Ausrichtung die Abschlussvarianten "Master of Laws" (LL.M.) oder "Master of Arts" (M.A.) an.