Banner Viadrina

Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement (M.A./LL.M.)

Ausbilder im Master-Studiengang Mediation

 Bild Juliane Ade ©Juliane Ade Juliane Ade, Rechtsanwältin, Mediatorin und Ausbilderin (BM®), Facilitator.

Freiberuflich tätig seit 2001, in Wirtschafts- und sozialen Organisationen sowie im öffentlichen Bereich, mit Einzelpersonen, Teams und Gruppen; als Mediatorin, Beraterin, Facilitator (insbes. Open Space, Future Search, World Café); seit 2005 Mitglied der berlin open space cooperative, boscop eG (Vorstand).

Lehr- und Referententätigkeit für das Kammergericht Berlin, das Oberlandesgericht Brandenburg, das Haupt- und Personal- und das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, den Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die Technische Universität Chemnitz, das Zentrum für Weiterbildung (ZFW) der Universität Hamburg u. a. Autorin von Fachartikeln und Buchbeiträgen, Co-Autorin von „Mediation und Recht“.

 

Monia Ben Larbi ©Monia Ben Labi   Monia Ben Larbi, Mediatorin

Studium von International Relations and Diplomacy sowie Human Resource Management mit Spezialisierung in Change Management in Heidelberg, Florida und Hawaii. Mediationsausbildung durch die American Arbitration Association, Hawaii. Mitbegründerin und Leiterin (2000 – 2003) der Mediationsstelle Frankfurt (Oder), 1995 – 1998 freiberufliche Dozentin für Englisch und Betriebsorganisation, 1993 – 1995 Tätigkeit in der Organisations- und Qualitätsmanagementberatung im Pacific Region Service Excellence Center, Hawaii. Entwicklung einer Ausbildung zum Einsatz von Großgruppenmethoden für die Förderung von Ideenentwicklung und persönlichem Engagement, Entwicklung eines Projektes zur anwendungsorientierten Humorforschung.

Christof Berlin Hoch SW ©Christof Berlin   Dr. Christof Berlin, M.A.

Rechtsanwalt, Schlichter, Mediator (M.A.). Studium der Rechts- und Politikwissenschaft in Potsdam, Berlin und Paris; Ausbildung und Studium der Mediation im Masterstudiengang Mediation und Konfliktmanagement der EUV Frankfurt (Oder). Berufliche Tätigkeit zunächst als Rechtsanwalt in einer internationalen Wirtschaftskanzlei (Linklaters LLP), seit 2010 als Schlichter und seit 2014 als Leiter des Flugteams bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Persoenenverkehr (söp). Daneben Promotion zu Verbraucher-ADR an der EUV Frankfurt (Oder) mit Gastaufenhalt an der Universität Oxford. Lehraufträge und Dozententätigkeiten im Bereich Mediation und (Verbraucher-)ADR, u.a. EUV Frankfurt (Oder), HU Berlin und TH Wildau. Zudem Ausbilder im Bereich Mediation im Rahmen der Referendarausbildung des Oberlandesgerichts Brandenburg.

 

 

Bild Alexandra_Bielecke ©Alexandra Bielecke   Alexandra Bielecke, M.A., Diplom-Psychologin, freiberufliche Beraterin, Trainerin und Mediatorin BM®

Branchen- und themenübergreifend tätig als Moderatorin/ Mediatorin, Trainerin, Supervisorin und Coach von Einzelpersonen und Teams sowie in der Facilitation von (Veränderungs-)Prozessen, Mitglied des TrainerInnen- und BeraterInnenkreises im Schulz von Thun-Institut für Kommunikation, Vorstand im Bundesverband MEDIATION e.V. 

Umfangreiche Ausbildung bei Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun und Prof. Dr. Alexander Redlich in den Bereichen Kommunikations- und Konfliktmanagement, Ausbildung im systemischen Coaching und Organisationsentwicklung am HSI und bei Prof. Dr. Fritz Simon bei Simon, Weber und Friends in Berlin, Studium im Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). 

Tätigkeitsschwerpunkte liegen neben der Mediation v. a. in der Begleitung von Veränderungsprozessen in internationalen Unternehmen sowie in der Einzel- und Gruppensupervision. Lehrt und referiert u. a. in der »Zusatzausbildung Kommunikationspsychologie« des Schulz von Thun-Instituts für Kommunikation, im Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina, im Auftrag der Senatsverwaltung für Jutiz in Brandenburg und Berlin, der Centrale für Mediation, in international agierenden Unternehmen, sozialen Einrichtungen und politischen Institutionen. Autorin zahlreicher Fachpublikationen und Trägerin des Förderpreises für Mediation. 

 

 

Bodenheimer Headshot ©Prof. Dr. Bodenheimer     Dr. Rouven Bodenheimer, M.A.

Partner einer auf internationale Streitbeilegung spezialisierten Kanzlei. Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen, Cambridge, Leuven, Bonn (Staatsexamen) und in Saarbrücken (Dr. jur.). Ausbildung und Studium in Mediation am Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina. Zahlreiche Vortrags- und Lehrtätigkeiten, u.a. an der Leibniz-Universität Hannover. Veröffentlichungen vor allem auf dem Gebiet der "Internationalen Streitbeilegung".

 

Greg-Bond_2015_150pix ©Greg Bond  Dr. Greg Bond, M.A., Hochschullehrer, Trainer und Mediator.

Studium und Promotion in der Germanistik in Großbritannien und Deutschland. MA Mediation (Europa-Universität Viadrina Frankfurt / Oder). Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der International Chamber of Commerce, Paris, zum Thema Managing Cultural Diversity at the International Chamber of Commerce International Commercial Mediation Competition. Lehrt Mediation, interkulturelle Kommunikation und Verhandlungsführung an der Technischen Hochschule Wildau in den Master-Studiengängen „Wirtschaft und Recht“ und „Europäisches Management“. Leiter der Fremdsprachenausbildung und Leiter der Konfliktberatungsstelle an der TH Wildau. Mediation, Teamentwicklung und Moderation in Unternehmen und Organisationen. Trainer u.a. für Humboldt / Tulane Summer School on Alternative Dispute Resolution, Justizakademie des Landes Brandenburg, Greek Mediation Institute / ADR Center, Wildau Institute of Technology. Aufsätze zur Mediation und Herausgeber von zwei internationalen Mediationsfallsammlungen: International Commercial Mediation Role-Plays (mit Colin J Wall) (Paris 2015), und Mediation Practice: 8 Cultures, 16 Cases, 128 Creative Solutions (Paris 2016).

 Bild Julia V Dobeneck ©Julia von Dobeneck Julia von Dobeneck, Senior Project Manager & Researcher am Institut für Konfliktmanagement (IKM)

Mediatorin und Diplom-Medienberaterin, systemische Organisationsentwicklerin. Mehrjährige Tätigkeit als Mediatorin und Projektleiterin von inter-ethnischen Dialog- und Mediationsprojekten auf dem westlichen Balkan (Kosovo). Mediation, Konfliktberatung und Change Management als selbständige Beraterin in Unternehmen und Organisationen. Politische Expertise durch zehnjährige Tätigkeit für Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag

Arbeitsschwerpunkte am Institut für Konfliktmanagement: Lehr- und Forschungstätigkeit zu Friedensmediation und Konfliktmanagement, Aufbau und Begleitung der Initiative Mediation Support Deutschland (IMSD), Aktuelles Forschungsprojekt „Grenzen und Hindernisse von Dialogprojekten in der Ukraine)“.

Peer Kaeding ©PK     Peer Kaeding, M.A., Diplom-Psychologe und Mediator

Leiter der Beratungsabteilung im Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum Bergedorf (Hamburg). Beratung für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Leitungsaufgaben in einem multiprofessionellen (Schulpsychologie, Sonderpädagogik, Sozialpädagogik) Team, Kooperationen mit Jugendamt, Kliniken und Fachärzten, Polizei und Behörden. Absolvent des Masterstudiengangs Mediation und Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina. Masterarbeit zum Thema Bürgerbeteiligung. Von 1999 bis 2015 zuständig für die Ausbildung und Organisation der Schülermediation an Hamburger Schulen. Mediation bei eskalierten Erwachsenenkonflikten an Schulen. Psychologiestudium an der Universität Hamburg, Schwerpunkt „Beratung und Training“. Diplomarbeit zum Thema „Peer-Mediation an Schulen“. Diverse Veröffentlichungen zu Mediation und Gewaltprävention an Schulen.

Prof. Dr. Lars Kirchhoff ©Prof. Dr. Lars Kirchhoff Prof. Dr. Lars Kirchhoff, Jurist und Mediator

Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina und Co-Direktor des Center for Peace Mediation; Gründungspartner von TGKS Troja Gläßer Kirchhoff Schwartz. Am Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement als Dozent schwerpunktmäßig in der Theorieausbildung und im Vertiefungsbereich Internationale Friedensprozesse tätig. Seit 2001 Lehrbeauftragter für Konfliktmanagement an der Bucerius Law School Hamburg. Praktische Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Friedensprozesse sowie in der Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen und Organisationen. Spezialisierung auf Mediation und Schiedsverfahren im Postgraduiertenstudium an der Yale Law School und im Mediationsprogramm des U.S. District Court of Northern California. Lehr- und Referententätigkeit u. a. für diverse Justizministerien, die Diplomatenausbildung des Auswärtigen Amtes, den External Action Service der EU, die OSZE sowie zahlreiche Unternehmen und Stiftungen. Veröffentlichungen u. a. zu den Themen »Staatliche Souveränität«, »Konfliktbeilegung in Europa«, »Mediationsmodelle im internationalen Vergleich« und »Mediation and Arbitration in International Business« 

 

aik Dr. Anne Isabel Kraus, Konfliktforscherin, Mediatorin und Supervisorin/Coach DGSv

Co-Leiterin des Center for Peace Mediation (CPM) am Institut für Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina. Als Wissenschaftlerin, Dozentin, Facilitatorin und Beraterin im Bereich internationale Friedensprozesse, als Supervisorin und Coach dort und in anderen Berufsfeldern tätig. Magisterstudium Germanistik und Komparatistik, Promotion in Philosophie/Angewandter Ethik mit Fokus 
auf Methodik und Ethik der interkulturellen Konfliktvermittlung mit Forschungsaufenthalten an der Renmin University, Beijing. Ausbildung in Wirtschaftsmediation (MuCDR) und in systemisch-lösungsorientierter Supervision und Coaching (DGSv). Tätigkeitsschwerpunkte liegen u.a. in der handlungsorientierten Forschung zu vermittelnden Drittparteien in Friedensprozessen (Normative Grundlagen und Rahmenbedingungen; Dilemmata und Kompromisse in der Entscheidungsfindung von Vermittlern) in der wissenschaftlichen Begleitung und praktischen Unterstützung von Dialog- und Mediationsaktivitäten (z.B. im Rahmen der Ukraine-Krise), in Supervisions- und Coachingtätigkeiten für Vermittler und politische Entscheidungsträger sowie in Referententätigkeiten für das Auswärtige Amt oder den Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina.

Bild Tilman_Metzger ©Tilman Metzger  Tilman Metzger

Mediator und Ausbilder BM®, systemischer Supervisor, Organisationsberater und Jurist. Inhaber der Organisationsberatung Tilman Metzger GmbH. Tätigkeitsschwerpunkte: Mediation, Coaching und Training in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und anderen Organisationen. Dozent für Mediation an verschiedenen Hochschulen und Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mitbegründer und ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverband Mediation e.V.

 

 Tim Pechtold ©Tim Pechtold  Dipl.-Psych. Tim Pechtold

Diplom-Psychologe, Mediator und Ausbilder (BM®) und NLP Practitioner (DVNLP). Studium der Psychologie und der Rechtswissenschaften in Hamburg, Ausbildung als Konfliktberater (Konfliktmoderation) an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Prof. Dr. Alexander Redlich). Von 2003 bis 2008 hauptamtlicher Ausbilder für Mediation beim Friedensbildungswerk Köln. Seit 1998 freiberuflich Berater, Trainer und Mediator für Auftraggeber aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen. Lehrtätigkeit im Bereich Konfliktbearbeitung u. a. im weiterbildenden Studium »Wege aus dem Konflikt« an der Universität Hamburg sowie in Projekten zur Gewaltprävention und Streitschlichtung in Schulen und Jugendeinrichtungen. Tätigkeitsschwerpunkt: Mediation bei Paaren, bei Trennung, bei Gruppenkonflikten und in der Teamentwicklung.

 

Bild Joseph Rieforth ©Joseph Rieforth Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth

Ausbildungsmediator (BMWA), Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Systemischer Coach (DGSF) und Lehrtherapeut u. -supervisor (DGSv, DGSF, BDP)

Leitung der Studienprogramme in Mediation und Konfliktmanagement,  Systemtherapie und -beratung, Supervision, Coaching sowie Organisationsberatung. Gründer der Ausbildungsstätten und Hochschulambulanzen für Psychotherapie an der Universität Oldenburg. Neben seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Leiter der Abteilungen Beratung und Konfliktlösung sowie Psychotherapie an der Universität Oldenburg ist Joseph Rieforth an weiteren Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz und als Mediator, Therapeut, Berater und Coach in eigener Praxis tätig.

Seit 2011 ist er  Gründungs- und Beiratsmitglied der Fachzeitschrift „Konfliktdynamik. Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen“.

 

Hansjoerg Schwartz ©Hansjoerg Schwartz    Dipl.-Psych. Dr. Hansjörg Schwartz

Diplom-Psychologe und Mediator (BAFM), Organisationsberater und Supervisor. Partner von TGKS Troja, Gläßer, Kirchhoff, Schwartz, bis 2009 Partner von Troja & Schwartz Konfliktmanagement. Ausbildung zum Wirtschaftsmediator bei Gary Friedman, Jack Himmelstein und John Haynes. Tätigkeitsschwerpunkte: Wirtschaftsmediation (Konflikte in und zwischen Unternehmen und Organisationen), Gesellschaftskonflikte, Unternehmensnachfolgen, Erbmediation, Konflikte im Profisport. Verhandlungsmanagement in den genannten Feldern. Internationale Familienkonflikte (USA, Großbritannien und Polen) für das Bundesamt für Justiz sowie das Bundesjustizministerium. Lehrtätigkeit an verschiedenen deutschen, österreichischen und schweizerischen Hochschulen (Berlin, Hagen, Oldenburg, Frankfurt (Oder), Wien, Bern). Leiter der Mediationsfortbildungen für die Bundessteuerberaterkammer.

 

 

Markus Troja ©Markus Troja    Dr. Markus Troja

Mediator und Politikwissenschaftler. Partner von TGKS Troja, Gläßer, Kirchhoff, Schwartz, bis 2009 Partner von Troja & Schwartz Konfliktmanagement, bis 2007 Geschäftsführer der MEDIATOR GmbH. Mediationsausbildung am Institute for Environmental Negotiation, University of Virginia sowie am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Oldenburg. Träger des Wissenschaftspreises der Centrale für Mediation. Studium der Politikwissenschaft, Publizistik/Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftspolitik und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Bis 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für öffentliche Planung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Tätigkeitsschwerpunkte: Wirtschaftsmediation (Teamkonflikte, hierarchieübergreifende Konflikte, Begleitung von Veränderungsprozessen u. a.) sowie in der Mediation im öffentlichen Bereich (Umwelt, Bau, Planung). Leitung der Mediationsausbildungen der DeutscheAnwaltAkademie (DAA), der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP e. V.), der Universität Oldenburg und der Bundessteuerberaterkammer, Lehrbeauftragter u. a. für die Fachhochschule Nordwest-Schweiz, Fachhochschule Verwaltung und Dienstleistung Schleswig-Holstein, Centrale für Mediation