Banner Viadrina

Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement (M.A./LL.M.)

Ausbilder

Tilman Metzger ©Tilman Metzger   Tilman Metzger

Mediator und Ausbilder BM®, systemischer Supervisor, Organisationsberater und Jurist. Inhaber der Organisationsberatung Tilman Metzger GmbH. Tätigkeitsschwerpunkte: Mediation, Coaching und Training in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und anderen Organisationen. Dozent für Mediation an verschiedenen Hochschulen und Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mitbegründer und ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverband Mediation e.V.

 

 

Elke Mueller ©Elke Mueller  Dr. Elke Müller

Rechtsanwältin, Mediatorin und Ausbilderin BAFM / BM®,systemische Supervisorin und Organisationsberaterin. Gründerin und Leiterin der Konstanzer Schule für Mediation. Spezialisierung auf Mediation und Beratung in den Bereichen Familienkonflikte (Paar-, Trennungs- Scheidungs-, Erbkonflikte) sowie Konflikte in Unternehmen und Organisationen. Besonderes Interesse gilt der Beratung bei der Entwicklung und Verankerung eines organisationsinternen Konfliktmanagements u. a.im Bereich des Gesundheitswesens. Lehrtätigkeit an den Hochschulen Konstanz, Hannover, Liechtenstein, Zeppelin University Friedrichshafen sowie für die Bundessteuerberaterkammer. Leiterin des Fachlehrgangs Mediation der Rechtsanwaltskammer Celle. Veröffentlichungen zu den Themen Vergangenheit, Gerechtigkeit und Gerechtigkeitskonflikte in der Mediation.

 

 

Tim Pechtold ©Tim Pechtold   Dipl.-Psych. Tim Pechtold

Diplom-Psychologe, Mediator und Ausbilder (BM®) und NLP Practitioner (DVNLP). Studium der Psychologie und der Rechtswissenschaften in Hamburg, Ausbildung als Konfliktberater (Konfliktmoderation) an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Prof. Dr. Alexander Redlich). Von 2003 bis 2008 hauptamtlicher Ausbilder für Mediation beim Friedensbildungswerk Köln. Seit 1998 freiberuflich Berater, Trainer und Mediator für Auftraggeber aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen. Lehrtätigkeit im Bereich Konfliktbearbeitung u. a. im weiterbildenden Studium »Wege aus dem Konflikt« an der Universität Hamburg sowie in Projekten zur Gewaltprävention und Streitschlichtung in Schulen und Jugendeinrichtungen. Tätigkeitsschwerpunkt: Mediation bei Paaren, bei Trennung, bei Gruppenkonflikten und in der Teamentwicklung.

 

 

Hansjoerg Schwartz ©Hansjoerg Schwartz    Dipl.-Psych. Dr. Hansjörg Schwartz

Diplom-Psychologe und Mediator (BAFM), Organisationsberater und Supervisor. Partner von TGKS Troja, Gläßer, Kirchhoff, Schwartz, bis 2009 Partner von Troja & Schwartz Konfliktmanagement. Ausbildung zum Wirtschaftsmediator bei Gary Friedman, Jack Himmelstein und John Haynes. Tätigkeitsschwerpunkte: Wirtschaftsmediation (Konflikte in und zwischen Unternehmen und Organisationen), Gesellschaftskonflikte, Unternehmensnachfolgen, Erbmediation, Konflikte im Profisport. Verhandlungsmanagement in den genannten Feldern. Internationale Familienkonflikte (USA, Großbritannien und Polen) für das Bundesamt für Justiz sowie das Bundesjustizministerium. Lehrtätigkeit an verschiedenen deutschen, österreichischen und schweizerischen Hochschulen (Berlin, Hagen, Oldenburg, Frankfurt (Oder), Wien, Bern). Leiter der Mediationsfortbildungen für die Bundessteuerberaterkammer.

 

 

Markus Troja ©Markus Troja    Dr. Markus Troja

Mediator und Politikwissenschaftler. Partner von TGKS Troja, Gläßer, Kirchhoff, Schwartz, bis 2009 Partner von Troja & Schwartz Konfliktmanagement, bis 2007 Geschäftsführer der MEDIATOR GmbH. Mediationsausbildung am Institute for Environmental Negotiation, University of Virginia sowie am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Oldenburg. Träger des Wissenschaftspreises der Centrale für Mediation. Studium der Politikwissenschaft, Publizistik/Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftspolitik und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Bis 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für öffentliche Planung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Tätigkeitsschwerpunkte: Wirtschaftsmediation (Teamkonflikte, hierarchieübergreifende Konflikte, Begleitung von Veränderungsprozessen u. a.) sowie in der Mediation im öffentlichen Bereich (Umwelt, Bau, Planung). Leitung der Mediationsausbildungen der DeutscheAnwaltAkademie (DAA), der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP e. V.), der Universität Oldenburg und der Bundessteuerberaterkammer, Lehrbeauftragter u. a. für die Fachhochschule Nordwest-Schweiz, Fachhochschule Verwaltung und Dienstleistung Schleswig-Holstein, Centrale für Mediation.

 

 

hannahtuempel ©HannahTümpel   Hannah Tümpel

Hannah Tümpel M.A., Rechtsanwältin und Mediatorin, leitet das International Centre for ADR der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris. Das International Centre for ADR betreut alle bei der ICC anhängigen Streitbeilegungsverfahren unter den ICC ADR, Expertise, Dispute Board und DOCDEX Regeln. Zuvor arbeitete Hannah Tümpel als Referentin für den Internationalen Schiedsgerichtshof der ICC und betreute mehrere hundert internationale Schiedsverfahren. Ihr Jurastudium absolvierte sie in Deutschland, Italien und Portugal. Sie ist Absolventin des Masterstudiengans Mediation und Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina. Hannah Tümpel ist regelmäßig Referentin zu ADR Themen auf internationalen Konferenzen und ist ferner Mitglied der IBA Working Group on State-Investor-Mediation, des ADR Expertengremiums der World Bank Group, der Independent Standards Commission des International Mediation Institutes und der Académie de la Médiation. 2011 erhielt sie eine der zwei Honorary Mention der International Bar Association als „Outstanding Young Lawyer of the Year“.

 

12