Banner Viadrina

LL. M.
Europäisches Wirtschaftsrecht

Zugangsvoraussetzungen

studentin_beratung ©Heide Fest

Gebühren

Der Master-Studiengang „Europäisches Wirtschaftsrecht“ ist gebührenfrei, d.h., dass ausschließlich ein Semesterbeitrag (keine Studiengebühren!) erhoben wird.

Bewerbungsunterlagen

Die Zulassung zum neuen Frankfurter Master-Studiengang „Europäisches Wirtschaftsrecht“ setzt hinreichend aussagekräftige Bewerbungsunterlagen inklusive aller Nachweise über die Erfüllung folgender Anforderungen voraus:

  1. Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Fach Rechtswissenschaften an einer deutschen oder ausländischen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss im Umfang von 8 Semestern oder 240 ECTS-Punkten; Hochschulabschlüsse in anderen Fächern kann die Zulassungskommission als gleichwertig anerkennen, wenn sie die für die erfolgreiche Teilnahme an dem Master-Studiengang erforderlichen Kenntnisse vermitteln;
  2. hinreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, so dass der Bewerber wissenschaftliche Texte verstehen und anfertigen, Lehrveranstaltungen ohne weiteres folgen und an wissenschaftlicher Konversation teilnehmen kann;

  3. hinreichende Kenntnisse im Europarecht;

  4. hohe Motivation zum Studium;

  5. schriftliche Einzelbestätigung des Studiengangleiters über das Vorliegen der festgelegten Zugangsvoraussetzungen.
    Dazu senden Sie bitte per E-Mail (eu-wirtschaftsrecht@europa-uni.de) die unter 1. - 3. genannten Unterlagen vor der Einschreibung bei ViaCampus an die Studiengangleitung. Zur Zusendung der Bestätigung teilen Sie der Studiengangsleitung auch Ihre Postanschrift mit.
HINWEIS: Studieninteressierten mit einem Hochschulabschluss mit weniger als 240 ECTS wird das Aufbaustudium "Recht der Wirtschaft" empfohlen um die fehlenden ECTS zu erlangen.
 
Diese Informationen sind zur besseren Übersicht verkürzt dargestellt. Zur näheren Information lesen Sie bitte die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang "Europäisches Wirtschaftsrecht".