Banner Viadrina

Coronavirus: Regelungen der Juristischen Fakultät

Letzte Änderung: 13.09.2021        >>> Website der Viadrina

Impfangebote für Studierende und Beschäftigte: bis 18.9.sowie am 7. und 13.10.

Planungen für das kommende Wintersemester

Liebe Studentinnen und Studenten,

die Vorlesungszeit des Sommersemesters neigt sich dem Ende zu. Ich hoffe, dass Sie trotz der vielfältigen Auswirkungen, die die Corona-Pandemie auf Ihr Studium hat, möglichst viel in den von Ihnen besuchten Lehrveranstaltungen für Ihr Studium gelernt haben, und wünsche Ihnen für die bevorstehenden Prüfungen viel Erfolg.

Die Planungen für das kommende Wintersemester laufen an unserer Fakultät auf Hochtouren. Wir bemühen uns, Ihnen im Wintersemester so viel Präsenzlehre anzubieten, wie die pandemiebedingten Vorgaben es zulassen.

Unsere Lehrplanung wird weiterhin durch die Raumkapazität in unseren Hörsälen und Seminarräumen bestimmt. Die aktuelle brandenburgische Umgangsverordnung erlaubt uns zwar, den Abstand in den Hörsälen auf 1 m zu reduzieren. Das führt aber weiterhin dazu, dass große Hörsäle eine stark verringerte Kapazität aufweisen. Falls diese Einschränkungen auch im Oktober noch gelten sollten, müssten wir für die größeren Vorlesungen eine Art Schichten-Modell vorsehen (Studierende könnten dann abwechselnd nur jede zweite Woche teilnehmen und würden in der anderen Woche per Streaming oder Video versorgt). Falls das nötig wird, würden wir darüber noch rechtzeitig informieren.

Das Vorlesungsverzeichnis wird aller Voraussicht nach Anfang September in viaCampus veröffentlicht. Stellen Sie sich bitte schon jetzt darauf ein, dass Sie im Wintersemester für Präsenzangebote in Ihren Studiengängen vor Ort in Frankfurt (Oder) sein können.

In jedem Studiengang und jedem Fachsemester werden wir Lehrveranstaltungen in Präsenz anbieten. Für Studienanfängerinnen und -anfänger aller grundständigen Studiengänge und im Unirep wird es überwiegend Präsenzangebote geben. Konkretere verbindliche Aussagen können wir aktuell aber noch nicht treffen und bitten insoweit um Ihr Verständnis und Ihre Geduld bis zur Veröffentlichung des Vorlesungsverzeichnisses.

Ich wünsche Ihnen eine erholsame vorlesungsfreie Zeit nach den Prüfungen und für den Fall, dass Sie eine Hausarbeit für Anfängerinnen und Anfänger oder Fortgeschrittene anfertigen oder ein Praktikum absolvieren, gutes Gelingen.

Prof. Dr. Ulrich Häde
Dekan der Juristischen Fakultät

An unserer Fakultät wurden vom Dekan und von den Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse darüber hinaus folgende Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie getroffen:

  1. Abschlussprüfungen im Sommersemester 2021
  2. Persönliche Sprechzeiten der Studienfachberatung
  3. Zentrale Rückgabe der Klausuren/Hausarbeiten
  4. Abgabe der Hausarbeiten für Anfängerinnen und Anfänger (Bachelorarbeiten GPL) und Fortgeschrittene
  5. SPB-Hausarbeiten
  6. Bachelorarbeiten
    a) in den Studiengang Rechtswissenschaft integrierter LL.B
    b) Bachelorstudiengang Recht und Politik
    c) Bachelorstudiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht)
  7. Elektronische Einreichung/Bearbeitung von Anerkennungsanträgen
  1. Abschlussprüfungen im Sommersemester 2021 >>>

  2. Persönliche Sprechzeiten der Studienfachberatung im Sommersemester 2021


    • Bis auf Weiteres werden keine Beratungstermine vor Ort angeboten. Eine Beratung kann jedoch während der persönlichen Sprechzeiten als BBB-Videokonferenz stattfinden, wenn Sie Mikrofon und Kamera anschalten!
    • Terminanfrage:
      Sie melden sich spätestens 1 Tag vor dem gewünschten Termin unter Verwendung Ihrer EUV-E-Mail-Adresse für die persönliche Sprechzeit bei der für Ihren Studiengang zuständigen Studienfachberaterin per E-Mail an (Terminanfrage). Die konkreten Termine werden sodann innerhalb der Sprechzeiten im 20-Minuten-Takt vergeben und Sie erhalten per E-Mail eine Anmeldebestätigung mit dem Ihnen zu­ge­wie­se­nen Zeit­fenster (z.B. 11:20 - 11:40 Uhr) sowie dem Link zur BBB-Videokonferenz.
    • Beratungen ohne vorherige Terminanfrage sind nicht möglich.

    Studiengang Studien­fach­beraterin persön­liche Sprech­stunde E-Mail tele­fonische Sprech­stunde
    Tel.-Nr.
    +49
    (0)335 5534
    + App.
    Rechts­wissen­schaft Birgit Müller
    HG 134
    Dienstag,
    11 ‐ 12 Uhr
    jura‐studienberatung@europa‐uni.de Montag,
    13 - 14 Uhr

    Donnerstag,
    14 - 15 Uhr


    - 2425
    Recht und Wirt­schaft | Wirt­­schaft und Recht

    Deutsch‐Polni­sches Jura­studium
    Ewa Szkarłat
    HG 135
    Dienstag,
    11 ‐ 12 Uhr
    eszkarlat@europa‐uni.de


    gplaw@europa-uni.de
    - 2224
    Recht und Politik Michaela Ignatius
    HG 125
    Dienstag,
    11 - 12 Uhr
    ignatius@europa‐uni.de - 2359

    >>> Änderungen ggf. unter "Aktuelles"

  3. Zentrale Rückgabe der Klausuren/Hausarbeiten

    Ab dem 4.5.2021 können Sie sich vorerst immer dienstags, 11 - 12 Uhr, im HG 131a Ihre Klausuren und Hausarbeiten abholen.

    Abholbereit sind Vorlesungsabschlussklausuren der Juristischen Fakultät und Klausuren aus den Übungen für Fortgeschrittene sowie Hausarbeiten für Anfängerinnen und Anfänger und Fortgeschrittene ab WS 2019/2020. Ausgenommen davon sind Prüfungsleistungen, für die Hochschullehrer*innen ein davon abweichendes Rückgabe-/Einsichtnahmeverfahren festgelegt haben.

    Andere schriftliche Prüfungsleistungen können Sie ggf. auf Anfrage beim jeweiligen Lehrstuhlsekretariat abholen (betrifft v.a. ältere Prüfungsleistungen) oder am Lehrstuhlsekretariat nach vorheriger Terminvereinbarung einsehen (betrifft v.a. Online-Prüfungen).

    Wenn Sie Ihre Klausuren zur angegebenen Zeit nicht abholen können, senden Sie bitte einen frankierten und an Sie adressierten Umschlag an das Dekanat der Juristischen Fakultät. Geben Sie bitte unbedingt auch Ihre Matrikelnummer an sowie die genaue Bezeichnung der mitgeschriebenen Klausuren (z.B. GK I Zivilrecht). Die Klausuren werden Ihnen dann zeitnah zugesendet.

  4. Abgabe der Hausarbeiten für Anfängerinnen und Anfänger (Bachelorarbeiten GPL) und Fortgeschrittene

    Die persönliche Abgabe der Hausarbeiten für Anfänger*innen (bis auf den Bachelorstudiengang GPL) und Fortgeschrittene erfolgt zentral am 18.10.2021, 9 - 15 Uhr, HG 131a.

    Die persönliche Abgabe der Bachelorarbeiten (BA GPL) am 16.09.2021 erfolgt dezentral in den jeweiligen Sekretariaten.

    Die elektronische Fassung der Arbeit ist zwingend innerhalb der Frist (d.h. am Abgabetag) per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat einzureichen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller*in von Ihnen eigenständig bei Plagscan hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    >>> zu den Sachverhalten

  5. SPB-Hausarbeiten

    a) SPB-Hausarbeiten im Zeitraum ab dem 8. Juli 2021:
    Für SPB-Hausarbeiten, die ab dem 8. Juli 2021 ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 39 Abs. 2 Satz 1 SPO 2016/2019 (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 07.07.2021).

    Für die Einhaltung der Abgabefrist gilt:
    Die ausgedruckte Fassung kann persönlich im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat abgegeben oder per Post zugesendet werden. Dabei kommt es für die Einhaltung der Abgabfrist auf den Eingang an der EUV an. Das Datum des Poststempels ist nicht maßgeblich. Die elektronische Fassung der Arbeit ist am Abgabetag per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­rei­chen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei Plagscan hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    b) SPB-Hausarbeiten im Zeitraum vom 26. April 2021 bis 7. Juli 2021:
    Für SPB-Hausarbeiten, die in diesem Zeitraum ausgegeben wurden, verlängert sich die Bearbeitungszeit pauschal um 1 Woche (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 28.04.2021).

    Die ausgedruckte Fassung kann persönlich im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat abgegeben oder per Post zugesendet werden. Für die Einhaltung der Abgabefrist ist es ausreichend, dass die ausgedruckte Fassung am Abgabetag zur Post gegeben wird (Datum des Poststempels) sowie spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Abgabedatum eingegangen ist. Die elektronische Fassung der Arbeit ist zwingend innerhalb der Frist (d.h. am Abgabetag) per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­rei­chen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei Plagscan hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    Wenn Sie im aktuellen SoSe eine SPB-Hausarbeit anfertigen möchten, gilt:
    Senden Sie Ihren eingescannten Seminarschein bitte zusammen mit der Anfrage bzgl. der Aus­stel­lung der Bescheinigung i.S.v. § 39 Abs. 5 Satz 2 SPO per E-Mail an das Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de). Sie erhalten dann von Frau Fürst-Herfert per E-Mail die Be­stä­ti­gung, dass Sie eine SPB-Hausarbeit anfertigen dürfen; diese leiten Sie wiederum an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer SPB-Hausarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine entsprechende E-Mail-Be­stä­ti­gung Ihrerseits ersetzt.

  6. Bachelorarbeiten

    a) In den Studiengang Rechtswissenschaft integrierter LL.B.

    aa) Bachelorarbeiten im Zeitraum ab dem 8. Juli 2021:

    Für Bachelorarbeiten, die ab dem 8. Juli 2021 ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 7 Abs. 1 Satz 3 PO 2019 bzw. § 7 Abs. 1 Satz 2 PO 2012 (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 07.07.2021).

    Für die Einhaltung der Abgabefrist gilt:
    Die ausgedruckte Fassung kann persönlich im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat abgegeben oder per Post zugesendet werden. Dabei kommt es für die Einhaltung der Abgabfrist auf den Eingang an der EUV an. Das Datum des Poststempels ist nicht maßgeblich. Die elektronische Fassung der Arbeit ist am Abgabetag per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­rei­chen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei Plagscan hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    bb) Bachelorarbeiten im Zeitraum 29. April bis 7. Juli 2021
    Für Bachelorarbeiten, die im Zeitraum vom 29. April 2021 bis 7. Juli 2021 ausgegeben wurden, verlängert sich die Bearbeitungszeit pauschal um 1 Woche (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 28.04.2021).

    Die ausgedruckte Fassung kann persönlich im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat abgegeben oder per Post zugesendet werden. Für die Einhaltung der Abgabefrist ist es ausreichend, dass die ausgedruckte Fassung am Abgabetag zur Post gegeben wird (Datum des Poststempels) sowie spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Abgabedatum eingegangen ist. Die elektronische Fassung der Arbeit ist zwingend innerhalb der Frist (d.h. am Abgabetag) per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­reichen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei Plagscan hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    Wenn Sie im aktuellen SoSe eine Bachelorarbeit anfertigen möchten, gilt:
    Die Bescheinigung zur regulären Anmeldung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 1 PO-Bachelor erhalten Sie auf  Anfrage vom Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de) per E-Mail zugesendet; diese leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgaben­stellerin weiter. Den Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 2 PO-Bachelor senden Sie bitte ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de; den Bescheid erhalten Sie nach ca. 1-2 Wochen Bearbeitungszeit ebenfalls elektronisch. Diesen Bescheid leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer Bachelorarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine ent­spre­chende E-Mail-Bestätigung Ihrerseits ersetzt.

    b) Bachelorstudiengang Recht und Politik
    Für Bachelorarbeiten, die ab dem 25. Juli 2020 ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Recht und Politik. Die Bearbeitungszeit kann bei Vorliegen eines triftigen Grundes auf Antrag an den Prüfungsausschuss verlängert werden (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 20.01.2021).

    c) Bachelorstudiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht
    Die Bearbeitungszeit kann in folgenden Fällen verlängert werden:
    • im Falle der Prüfungsunfähigkeit
      SSO 2017 und 2020
      FSO 2013
    • in sonstigen Fällen (wie z.B. beim erschwerten Zugang zur Literatur durch Service-Einschränkungen der Universitätsbibliothek oder anderen pandemiebedingten Sachverhalten) individuell im Einvernehmen mit dem/der Erstgutachter/-in.
  7. Elektronische Einreichung/Bearbeitung von Anerkennungsanträgen

    Um das Infektionsrisiko im Sinne aller Beteiligten möglichst gering halten zu können, möchten wir Sie bitten, sämtliche Anträge ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de zu übersenden. Die Antragsbearbeitung wird auch elek­tro­nisch er­fol­gen. Bei Fragen können Sie sich per E-Mail oder während der Sprechzeiten an die für Ihren Stu­dien­gang zuständige Kontaktperson wenden.

Wirsindfüreuchda ©EUV - Martina Seidlitz

Aktuelle Informationen zum Umgang mt der Corona-Pandemie sind auf der Website der Viadrina veröffentlicht.

Klausuren in Präsenz trotz Corona-Pandemie?
Ausschnitt_Video_Praesenzpruefung ©EUV - Martina Seidlitz
Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com