Banner Viadrina

Coronavirus: Regelungen der Juristischen Fakultät

Letzte Änderung: 20.10.2020

Liebe Studierende,

die Lehre des gesamten Sommersemesters 2020 findet als Online-Lehre statt. Das Präsidium hat am 29. April beschlossen, dies bis zum Ende der regulären Vorlesungszeit am 24. Juli so weiterzuführen. Nach derzeitigem Stand der Beratungen in der Kultusministerkonferenz wird das Sommersemester 2020 regulär als Fach- und Hochschulsemester gezählt. Es wird jedoch dafür Sorge getragen, dass Nachteile, die durch corona-bedingte Verzögerungen im Studienverlauf auftreten, ausgeglichen werden. Überall dort, wo die Viadrina dies selbst regeln kann, sind entsprechende Regelungen in Arbeit.
>>> weitere Informationen

An unserer Fakultät wurden von den Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse und mir folgende Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie getroffen:

  1. Zentralisierte Abgabe der Hausarbeiten für Anfänger*innen und Fortgeschrittene im Zivilrecht, Strafrecht und Öffentlichen Recht:
    Bitte geben Sie Ihre Hausarbeit am 2.11.2020, 9 - 12 Uhr, im HG 163 ab. Beachten Sie bitte auch die aufgrund der Lizenzerneuerung der Plagiatssoftware geänderten Links für das Upload Ihrer Bearbeitung. Informieren Sie sich dazu rechtzeitig auf den Homepages der zuständigen Lehrstühle.

    Bei Abgabe der Arbeiten mittels Postversand stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Arbeit bis zu dem genannten Termin in der Poststelle der EUV eingeht. Das Datum des Poststempels ist nicht maßgebend!

  2. Ab dem 14. Juli 2020 bietet die Studienfachberatung der Juristischen Fakultät wieder persönliche Sprech­zeiten im Hauptgebäude der Viadrina an.

    Um die Vorgaben der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung einhalten zu können, gelten dabei für die In­an­spruchnahme der persönlichen Sprechzeiten der Studienfachberatung folgende Regeln:

    • Sie melden sich spätestens 1 Tag vor dem gewünschten Termin unter Verwendung Ihrer EUV-E-Mail-Adresse für die persönliche Sprechzeit bei der für Ihren Studiengang zuständigen Studienfachberaterin per E-Mail an (Terminanfrage). Die Anmeldung ist zur Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts von Personen (§ 3 Abs. 1 Nr. 2 SARS-CoV-2-Umgangs­verordnung) erforderlich. Die konkreten Termine werden sodann innerhalb der Sprechzeiten im 20-Minuten-Takt vergeben und Sie erhalten per E-Mail eine Anmeldebestätigung mit dem Ihnen zu­ge­wie­se­nen Zeit­fenster (z.B. 11:20-11:40 Uhr).

    • Sofern das jeweilige Büro nicht ausreichend groß ist, um eine Beratung unter Einhaltung des all­ge­mei­nen Abstandsgebotes (Mindestabstand von 1,5 Metern, § 3 Abs. 1 Nr. 1 SARS-CoV-2-Um­gangs­ver­ord­nung) durchzuführen, tragen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung. (Auch die Studienfachberaterin wird in diesem Fall eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.)

      Persönliche Sprechzeiten der Studienfachberatung in der vorlesungsfreien Zeit: Dienstag, 11 - 12 Uhr.

  3. SPB-Hausarbeiten

    Für SPB-Hausarbeiten, die ab dem 25. Juli ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 39 Abs. 2 Satz 1 der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft

    Die Abgabe der Arbeiten wird ausschließlich über den Postweg abgewickelt. Bitte stellen Sie durch rechtzeitigen Versand sicher, dass Ihre Arbeit bis zu dem genannten Termin in der Poststelle der EUV eingeht. Die persönliche Abgabe ist nicht möglich! Zusätzlich ist die Arbeit zwingend innerhalb der Frist per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat einzureichen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei turnitin hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich. Bei Studierenden, die sich zum Zeitpunkt der Abgabe der Hausarbeit im Aus­land auf­hal­ten, reicht es zur Fristwahrung aus, wenn die elektronische Fassung der Hausarbeit rechtzeitig ein­geht. Zusätzlich muss die ausgedruckte Fassung unverzüglich per Post an die zuständigen Lehr­stuhl­sekre­ta­ria­te übermittelt werden.

    Wenn Sie im aktuellen WS eine SPB-Hausarbeit anfertigen möchten, gilt:

    Senden Sie Ihren eingescannten Seminarschein bitte zusammen mit der Anfrage bzgl. der Aus­stel­lung der Bescheinigung i.S.v. § 39 Abs. 5 Satz 2 SPO per E-Mail an das Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de). Sie erhalten dann von Frau Fürst-Herfert per E-Mail die Be­stä­ti­gung, dass Sie eine SPB-Hausarbeit anfertigen dürfen; diese leiten Sie wiederum an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer SPB-Hausarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine entsprechende E-Mail-Be­stä­ti­gung Ihrerseits ersetzt.

  4. Bachelorarbeiten (in den Studiengang Rechtswissenschaft integrierter LL.B.)

    Bei Bachelorarbeiten, die ab dem 25. Juli ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 7 Abs. 1 Satz 2 PO-Bachelor.

    Die Abgabe der Arbeiten wird ausschließlich über den Postweg abgewickelt. Bitte stellen Sie durch rechtzeitigen Versand sicher, dass Ihre Arbeit bis zu dem genannten Termin in der Poststelle der EUV eingeht. Die persönliche Abgabe ist nicht möglich! Zusätzlich ist die Arbeit zwingend innerhalb der Frist per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat einzureichen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei turnitin hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich. Bei Studierenden, die sich zum Zeitpunkt der Abgabe der Hausarbeit im Aus­land auf­hal­ten, reicht es zur Fristwahrung aus, wenn die elektronische Fassung der Hausarbeit rechtzeitig ein­geht. Zusätzlich muss die ausgedruckte Fassung unverzüglich per Post an die zuständigen Lehr­stuhl­sekre­ta­ria­te übermittelt werden.

    Wenn Sie im aktuellen WS eine Bachelorarbeit anfertigen möchten, gilt:

    Die Bescheinigung zur regulären Anmeldung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 1 PO-Bachelor erhalten Sie auf  Anfrage vom Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de) per E-Mail zugesendet; diese leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgaben­stellerin weiter. Den Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 2 PO-Bachelor senden Sie bitte ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de; den Bescheid erhalten Sie nach ca. 1-2 Wochen Bearbeitungszeit ebenfalls elektronisch. Diesen Bescheid leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer Bachelorarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine ent­spre­chende E-Mail-Bestätigung Ihrerseits ersetzt.
  5. Bachelorarbeiten im Studiengang Recht und Politik:

    Für Bachelorarbeiten, die ab dem 25. Juli ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Recht und Politik.

  6. Elektronische Einreichung/Bearbeitung von Anerkennungsanträgen:

    Um das Infektionsrisiko im Sinne aller Beteiligten möglichst gering halten zu können, möchten wir Sie bitten, sämtliche Anträge ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de zu übersenden. Die Antragsbearbeitung wird auch elek­tro­nisch er­fol­gen. Bei Fragen können Sie sich per E-Mail oder während der Sprechzeiten an die für Ihren Stu­dien­gang zuständige Kontaktperson wenden

Bei weiteren Fragen können Sie sich an folgende für Ihren Studiengang zuständige Kontaktpersonen (vor­ran­gig per E-Mail und während der Sprechstunden auch telefonsich) wenden:

Studiengänge Kontaktperson E-Mail 0335/5534 -
  • Rechtswissenschaft einschl. integriertem Bachelorabschluss
  • Aufbaustudium Recht der Wirtschaft
Birgit Müller jura-studienberatung@europa-uni.de - 2425
  • Magister des Rechts/Bachelor und Master of German and Polish Law
  • Recht und Wirtschaft/Wirtschaft und Recht
Ewa Szkarlat eszkarlat@europa-uni.de - 2224
  • Recht und Politik
Michaela Ignatius ignatius@europa-uni.de - 2359
  • Europäisches Wirtschaftsrecht
Manuela Richter eu-wirtschaftsrecht@europa-uni.de - 2711

Wirsindfüreuchda ©EUV - Martina Seidlitz

Weitere Informationen können Sie auch auf der Homepage der Universität sowie in viaCampus und moodle nachlesen.

Freundliche Grüße

Prof. Dr. Ulrich Häde
Dekan der Juristischen Fakultät 

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com