Banner Viadrina

Coronavirus: Regelungen der Juristischen Fakultät

Letzte Änderung: 22.01.2021

Liebe Studierende,

nach den Beschlüssen der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten vom 25.11.2020 sollen die Universitäten auf digitale Lehre umstellen. Das ist bedauerlich, weil die Präsenzlehre bisher vor allem, aber nicht nur im ersten Semester sehr gut aufgenommen wurde. Dennoch müssen wir gerade auch mit Blick auf die Pan­demie-Situation in Brandenburg und in Frankfurt diesen Weg gehen. Die Lehre findet - unabhängig von den Regelungen in der jeweils geltenden Eindämmungsverordnung - bis zum Ende der Vorlesungszeit ausschließlich online statt.

Ich weiß, dass die Onlinelehre für uns alle mit Zumutungen verbunden ist. Deshalb danke ich allen Studierenden und genauso den Dozentinnen und Dozenten dafür, dass sie sich darauf eingelassen haben. Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Prof. Dr. Ulrich Häde
Dekan der Juristischen Fakultät

An unserer Fakultät wurden vom Dekan und von den Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse darüber hinaus folgende Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie getroffen:

  1. Persönliche Sprechzeiten der Studienfachberatung
  2. Prüfungen im Wintersemester 2020/2021 (einschließlich Wiederholungsklausuren)
  3. SPB-Hausarbeiten
  4. Bachelorarbeiten
    a) in den Studiengang Rechtswissenschaft integrierter LL.B
    b) Bachelorstudiengang Recht und Politik
    c) Bachelorstudiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht)
  5. Elektronische Einreichung/Bearbeitung von Anerkennungsanträgen
  1. Persönliche Sprechzeiten der Studienfachberatung im Wintersemester 2020/2021


    • Bis auf Weiteres werden keine Beratungstermine vor Ort angeboten. Eine Beratung kann jedoch während der persönlichen Sprechzeiten als BBB-Videokonferenz stattfinden, wenn Sie Mikrofon und Kamera anschalten!
    • Terminanfrage:
      Sie melden sich spätestens 1 Tag vor dem gewünschten Termin unter Verwendung Ihrer EUV-E-Mail-Adresse für die persönliche Sprechzeit bei der für Ihren Studiengang zuständigen Studienfachberaterin per E-Mail an (Terminanfrage). Die konkreten Termine werden sodann innerhalb der Sprechzeiten im 20-Minuten-Takt vergeben und Sie erhalten per E-Mail eine Anmeldebestätigung mit dem Ihnen zu­ge­wie­se­nen Zeit­fenster (z.B. 11:20 - 11:40 Uhr) sowie dem Link zur BBB-Videokonferenz.
    • Beratungen ohne vorherige Terminanfrage sind nicht möglich.

    Telefonisch erreichen Sie die Studienfachberatung montags, 13 - 14 Uhr, und donnerstags, 14 - 15 Uhr, unter +49(0)335 5534 + (App.).

    Studiengang persönliche Sprechstunde Studien­fachberaterin tele­fonisch
    (App.)
    E-Mail
    Rechtswissenschaft Dienstag,
    11 ‐ 12 Uhr
    Donnerstag,
    13 ‐ 14 Uhr
    Birgit Müller
    HG 154
    - 2425 jura‐studienberatung@europa‐uni.de
    BA Recht und Wirt­schaft | Wirt­­schaft und Recht
    Deutsch‐Polnisches Jurastudium
    Dienstag,
    11 ‐ 12 Uhr
    Ewa Szkarłat
    HG 135
    - 2224 eszkarlat@europa‐uni.de


    gplaw@europa-uni.de

    BA Recht und Politik Donnerstag,
    13 ‐ 14 Uhr
    Michaela Ignatius
    HG 125
    - 2359

    ignatius@europa‐uni.de

  2. Prüfungen im Wintersemester 2020/2021 (einschließlich Wiederholungsklausuren)

    • Abmeldung von Präsenzklausuren: Eine Abmeldung (Rücktritt ohne Angabe von Gründen) von einer Präsenz-Klausur über viaCampus ist bis jeweils 1 Woche vor dem jeweiligen Klausurtermin möglich. Danach gilt im Studiengang Rechtswissenschaft gemäß § 13 Abs. 1 SPO 2016/2019 jedes Nichtantreten, Zurücktreten oder Nichterbringen der Prüfungsleistung ohne triftigen Grund als „ungenügend“ (0 Punkte). Für die der ASPO unterliegenden Studiengänge gilt dies entsprechend gemäß § 20 ASPO.
    • Rücktritt von Präsenzklausuren und Online-Klausuren: Binnen einer Woche vor dem jeweiligen Klausurtermin (d.h. innerhalb einer Woche bis einschließlich zum Tag vor der Prüfung) ist ein Rücktritt nur noch mit triftigem Grund möglich, der dem zuständigen Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich unter Verwendung des dafür vorgesehenen Formulars anzuzeigen und glaubhaft zu machen ist. Grundlage für die Entscheidung des zuständigen Prüfungsausschusses werden aufgrund der aktuellen Pandemiesituation folgende (formale) Anforderungen sein: Wenn Sie zum Prüfungszeitpunkt mit Covid-19 infiziert sein sollten oder sich vorsorglich in Quarantäne befinden, können Sie anstelle des (amts-)ärztlichen Attestes/Zeugnisses den Bescheid (bzw. eine E-Mail) des Gesundheitsamtes über die Anordnung der Quarantäne vorlegen; bei sonstigen Erkrankungen können Sie anstelle des (amts-)ärztlichen Attestes/Zeugnisses in Papierform auch eine E-Mail des behandelnden Arztes vorlegen.

    Bitte halten Sie zu jeder Zeit die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln ein! In allen Räumlichkeiten der Universität ist durchgängig eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Das gilt auch während der Prüfung und für die Zeit der Klausurbearbeitung am festen Sitzplatz. Während der Wartezeiten und außerhalb der Prüfungsräumlichkeiten sind Sie für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln selbst verantwortlich. Auch während der Wartezeiten sowie bei An- und Abreise ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Im öffentlichen Nahverkehr ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung Pflicht. 

  3. SPB-Hausarbeiten

    Für SPB-Hausarbeiten, deren Bearbeitungszeit den Zeitraum vom 19. - 23.12.2020 (vorzeitige Schließung der UB wegen des Lockdowns) umfasst, verlängert sich die Bearbeitungszeit um 5 Tage (Eilentscheidung der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses vom 18.12.2020).
    Für SPB-Hausarbeiten, die im Zeitraum vom 11. Januar 2021 bis 10. Februar 2021 ausgegeben werden, verlängert sich die Bearbeitungszeit pauschal um 1 Woche (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 18.01.2021).

    Die Abgabe der ausgedruckten Fassung der Arbeit wird ausschließlich über den Postweg abgewickelt. Die persönliche Abgabe ist nicht möglich! Für die Einhaltung der Abgabefrist ist es ausreichend, dass die ausgedruckte Fassung am Abgabetag zur Post gegeben wird (Datum des Poststempels) sowie spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Abgabedatum eingegangen ist. Die elektronische Fassung der Arbeit ist zwingend innerhalb der Frist (d.h. am Abgabetag) per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­rei­chen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei turnitin hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich.

    Wenn Sie im aktuellen WS eine SPB-Hausarbeit anfertigen möchten, gilt:
    Senden Sie Ihren eingescannten Seminarschein bitte zusammen mit der Anfrage bzgl. der Aus­stel­lung der Bescheinigung i.S.v. § 39 Abs. 5 Satz 2 SPO per E-Mail an das Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de). Sie erhalten dann von Frau Fürst-Herfert per E-Mail die Be­stä­ti­gung, dass Sie eine SPB-Hausarbeit anfertigen dürfen; diese leiten Sie wiederum an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer SPB-Hausarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine entsprechende E-Mail-Be­stä­ti­gung Ihrerseits ersetzt.

  4. Bachelorarbeiten


    a) In den Studiengang Rechtswissenschaft integrierter LL.B.
    Für Bachelorarbeiten, deren Bearbeitungszeit den Zeitraum vom 19. - 23.12.2020 (vorzeitige Schließung der UB wegen des Lockdowns) umfasst, verlängert sich die Bearbeitungszeit um 5 Tage (Eilentscheidung der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses vom 18.12.2020).
    Für Bachelorarbeiten, die im Zeitraum vom 11. Januar 2021 bis 10. Februar 2021 ausgegeben werden, verlängert sich die Bearbeitungszeit pauschal um 1 Woche (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 18.01.2021).

    Die Abgabe der ausgedruckten Fassung der Arbeit wird ausschließlich über den Postweg abgewickelt. Die persönliche Abgabe ist nicht möglich! Für die Einhaltung der Abgabefrist ist es ausreichend, dass die ausgedruckte Fassung am Abgabetag zur Post gegeben wird (Datum des Poststempels) sowie spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Abgabedatum eingegangen ist. Die elektronische Fassung der Arbeit ist zwingend innerhalb der Frist (d.h. am Abgabetag) per E-Mail im jeweiligen Lehrstuhlsekretariat ein­zu­reichen. Sofern die Arbeit laut Aufgabensteller/-in von Ihnen eigenständig bei turnitin hochgeladen werden soll, ist die Zusendung der Arbeit per E-Mail jedoch entbehrlich. B

    Wenn Sie im aktuellen WS eine Bachelorarbeit anfertigen möchten, gilt:
    Die Bescheinigung zur regulären Anmeldung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 1 PO-Bachelor erhalten Sie auf  Anfrage vom Prüfungsamt (Frau Fürst-Herfert: fuerst-herfert@europa-uni.de) per E-Mail zugesendet; diese leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgaben­stellerin weiter. Den Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Bachelorarbeit i.S.v. § 7 Abs. 2 Satz 2 PO-Bachelor senden Sie bitte ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de; den Bescheid erhalten Sie nach ca. 1-2 Wochen Bearbeitungszeit ebenfalls elektronisch. Diesen Bescheid leiten Sie an das Sekretariat des Aufgabenstellers bzw. der Aufgabenstellerin weiter. Die bei der Ausgabe des Themas einer Bachelorarbeit erforderliche Unterschrift des/r Studierenden wird durch eine ent­spre­chende E-Mail-Bestätigung Ihrerseits ersetzt.

    b) Bachelorstudiengang Recht und Politik
    Für Bachelorarbeiten, die ab dem 25. Juli ausgegeben werden, gilt die reguläre Bearbeitungszeit gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Recht und Politik. Die Bearbeitungszeit kann bei Vorliegen eines triftigen Grundes auf Antrag an den Prüfungsausschuss verlängert werden (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 20.01.2021).

    c) Bachelorstudiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht
    Die Bearbeitungszeit kann in folgenden Fällen verlängert werden:
    • im Falle der Prüfungsunfähigkeit
      SSO 2017 und 2020
      FSO 2013
    • in sonstigen Fällen (wie z.B. beim erschwerten Zugang zur Literatur durch Service-Einschränkungen der Universitätsbibliothek oder anderen pandemiebedingten Sachverhalten) individuell im Einvernehmen mit dem/der Erstgutachter/-in.
  5. Elektronische Einreichung/Bearbeitung von Anerkennungsanträgen

    Um das Infektionsrisiko im Sinne aller Beteiligten möglichst gering halten zu können, möchten wir Sie bitten, sämtliche Anträge ausschließlich elek­tro­nisch an dek-rewi@europa-uni.de zu übersenden. Die Antragsbearbeitung wird auch elek­tro­nisch er­fol­gen. Bei Fragen können Sie sich per E-Mail oder während der Sprechzeiten an die für Ihren Stu­dien­gang zuständige Kontaktperson wenden.

Wirsindfüreuchda ©EUV - Martina Seidlitz

Aktuelle Informationen zum Umgang mt der Corona-Pandemie sind auf der Website der Viadrina veröffentlicht.

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com