Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Modul: Medienwirkung und -vertrieb

Lehrveranstaltungen des Moduls Vertriebsrecht (2 SWS)

Medienwirkung (1 SWS)

Inhalte des Moduls Der rechtliche Rahmen für den Absatz von Medienerzeugnissen aller Art muss den Vorgaben der verfassungsrechtlich garantierten Presse- und Rundfunkfreiheit entsprechen. In diesem Modul werden Struktur und Organisation des Pressevertriebs erarbeitet und der rechtliche Rahmen für ihre Zulässigkeit und Reichweite untersucht. Untersucht wird überdies die Wirkung von Medien. Dies schließt Möglichkeiten und Auswirkungen von Medienmanipulation ein, insbesondere im Online-Bereich.
Lernergebnisse des Moduls Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden verfügen über vertieftes Wissen der verfassungsrechtlichen Anforderungen im Medienrecht, verstehen die rechtlichen Rahmenbedingungen des Pressevertriebs und sind sensibilisiert für die Möglichkeiten und Auswirkungen der Manipulation von Medien.

Überfachliche Kompetenzen:
Die Studierenden verfügen über gesteigertes analytisches Denken und sind in der Lage, Fragestellungen kritisch-distanziert zu beurteilen.

Studiensemester  6. Semester
Dauer des Moduls ein Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls jedes Sommersemester
Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 3 ECTS-Credits
Gesamtworkload 90 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 45 Stunden, Präsenzzeit = 45 Stunden (3 SWS)
Art des Moduls Studienvariante Recht und Wirtschaft (Schwerpunktbildung):
Pflichtmodul in der Modulgruppe 4: Medienrecht und Wirtschaft

Studienvariante Wirtschaft und Recht (Schwerpunktbildung): Modulgruppe 1: Management and Law

Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltung des Moduls gehört zur Schwerpunktbereichsausbildung des Studienganges Rechtswissenschaft.
Voraussetzungen für die Teilnahme medienrechtliche Grundkenntnisse
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche RA Prof. Dr. phil. Johannes Weberling/Prof. Dr. Katharina de la Durantaye
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen
(Angaben nicht abschließend)
Moritz von Jagow

Matthias Meincke

Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten mündliche Präsentationen (25 Minuten)
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss er­for­der­lichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesung, Seminar

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com