Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Modul: Medienarbeitsrecht

Lehrveranstaltungen des Moduls Medienarbeitsrecht (2 SWS)
Inhalte des Moduls Die besondere Stellung der Presse- und Rundfunkfreiheit in der deutschen Verfassung spiegelt sich in arbeitsrechtlichen Sonderbestimmungen sowohl im Individual- als auch im Kollektivarbeitsrecht wider. In dieser Veranstaltung werden diese Sonderbestimmungen, ihre rechtliche Einordnung sowie aktuelle Entwicklungen eingehend behandelt.
Lernergebnisse des Moduls Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden verfügen über vertiefte Kenntnisse im Medienarbeitsrecht, die sie dazu befähigen, rechtliche Probleme zu erkennen und trotz erhöhter Schwierigkeit überzeugend zu lösen.

Überfachliche Kompetenzen:
Die Studierenden können sich auch mit vorher unbekannten Problemen kritisch auseinandersetzen. Sie sind in der Lage, sich unter Zuhilfenahme einschlägiger Literatur selbstständig in ein neues Thema einzuarbeiten, dessen Kerngedanken arbeitsteilig aufzubereiten und verständlich zu präsentieren.

Studiensemester  6. Semester
Dauer des Moduls ein Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls jedes Sommersemester
Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 3 ECTS-Credits
Gesamtworkload 90 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 60 Stunden, Präsenzzeit = 30 Stunden (2 SWS)
Art des Moduls Studienvariante Recht und Wirtschaft (Schwerpunktbildung):
Wahlpflichtmodul in der Modulgruppe 4: Medienrecht und Wirtschaft

Studienvariante Wirtschaft und Recht (Schwerpunktbildung): Modulgruppe 1: Management and Law

Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltung des Moduls gehört zur Schwerpunktbereichsausbildung des Studienganges Rechtswissenschaft.
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche RA Prof. Dr. phil. Johannes Weberling/Prof. Dr. Katharina de la Durantaye
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen
(Angaben nicht abschließend)
RA Prof. Dr. phil. Johannes Weberling

Dr. Kerstin Skiba

Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten mündliche Präsentation (25 Minuten) und Handouts
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss er­for­der­lichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesung, Referat

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com