Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Modul: Versicherungsrecht

Lehrveranstaltungen des Moduls Versicherungsrecht (2 SWS)

Ab dem WS 2021/22 neue Zusammensetzung des Moduls, d. h. alleine Versicherungsrecht ohne Sozialrecht. Abweichung vom Modulkatalog (Anlage 1 a und 1 b zur SSO BA RuWIWuR vom 1.7.2020).

Sozialrecht (2 SWS)

Inhalte des Moduls Das Modul Versicherungsrecht macht Sie mit den Grundbegriffen des Versicherungsvertrags- und Versicherungsaufsichtsrechts vertraut. Kernbausteine des Versicherungsrechts sind: Begriff und Funktion von Versicherung; Typen von Versicherung (Kfz-Haftpflicht- und Kfz-Kasko-, Lebens-, Kranken- und Unfallversicherung); Informations- und Beratungspflichten; Gefahr und Gefahrerhöhung; Eintritt des Versicherungsfalls; Einbeziehungs- und Inhaltskontrolle allgemeiner Versicherungsbedingungen; staatliche Beaufsichtigung von Versicherungsunternehmen; Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb; laufende Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin); Verbraucherschutz und Europäisierung des Versicherungsrechts; Schnittstellen zum Bank- und Kapitalmarktrecht.
Lernergebnisse des Moduls Die Studierenden kennen die Grundlagen des Versicherungsrechts. Sie erkennen die Interessengegensätze, verstehen die Wertungsgrundlagen und sind in der Lage, einschlägige Fälle sinnvoll zu lösen. Sie haben das systematische Rüstzeug, typische Rechtsprobleme im Versicherungsrecht schnell einzuordnen, praktisch brauchbare Lösungen zu entwickeln und bei schwierigen Problemen effektiv mit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten zu kommunizieren.
Studiensemester  4. oder 6. Semester
Dauer des Moduls ein Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls

Versicherungsrecht – jedes Sommersemester

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 6 ECTS-Credits
Gesamtworkload 180 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 150 Stunden, Präsenzzeit = 30 Stunden (2 SWS)
Art des Moduls ergänzendes Modul:

Studienvariante Recht und Wirtschaft (Schwerpunktbildung):
Modulgruppe 1: Arbeitsrecht und Management
Modulgruppe 2: Wirtschaftsrecht und Finanzen

Studienvariante Wirtschaft und Recht (Schwerpunktbildung):
Modulgruppe 2: Finance, Accounting, Taxation and Law

Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltung des Moduls gehört zur Schwer­punkt­bereichs­ausbildung des Studienganges Rechts­wissen­schaft.
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche Prof. Dr. Kaspar Frey
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen
(Angaben nicht abschließend)
Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer
Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten Klausur im Umfang von 90 bis 180 Minuten
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss er­for­der­lichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesungen

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com