Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Modul: Europarecht

Lehrveranstaltungen des Moduls Europarecht (4 SWS)

Arbeitsgemeinschaft zur Vorlesung Europarecht (2 SWS)

Inhalte des Moduls In der Vorlesung werden der Begriff des Europarechts und die Entwicklung der europäischen Einigung in der Europäischen Union und im Europarat vermittelt. Zu den Inhalten gehören weiterhin die Architektur und die institutionelle Struktur der Europäischen Union sowie Fragen der Mitgliedschaft in dieser supranationalen Organisation wie Beitritt und Austritt. Rechtsquellen und Rechtsetzung werden vertieft behandelt. Bei den materiellen Gewährleistungen des Unionsrechts werden insbesondere die Grundrechte und Grundfreiheiten des Unionsrechts behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt der Vorlesung bilden die internen Politikbereiche und das auswärtige Handeln der Union.
Lernergebnisse des Moduls Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden lernen die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union kennen. Dies betrifft die institutionellen, verfahrensrechtlichen und materiell-rechtlichen Bestimmungen des Unionsrechts sowie seine Verzahnung mit dem nationalen Recht. Die Studierenden erwerben und erweitern die erforderlichen kenntnismäßigen Voraussetzungen bezüglich der normativen Grundlagen der EU.

Überfachliche Kompetenzen:
Auf der Grundlage der Vermittlung der europarechtlichen Systematik sind die Studierenden befähigt, europarechtliche Fälle zu lösen und gleichzeitig das politische, wirtschaftliche und rechtliche Geschehen in der EU und ihren Mitgliedstaaten zu bewerten und bei Problemen Lösungsvorschläge selbstständig zu erarbeiten.

Studiensemester  4. Semester
Dauer des Moduls ein Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls jedes Sommersemester
Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 9 ECTS-Credits
Gesamtworkload 270 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 90 Stunden, Präsenzzeit = 180 Stunden (6 SWS)
Art des Moduls Studienvariante Recht und Wirtschaft (Schwerpunktbildung):
Pflichtmodul in der Modulgruppe 3: Europarecht und Wirtschaft
ergänzendes Modul in den Modulgruppen 1, 2 und 4
Studienvariante Wirtschaft und Recht (Schwerpunktbildung):
Modulgruppe 1: Management and Law
Modulgruppe 2: Finance, Accounting, Taxation and Law
Modulgruppe 3: Economics and Law
Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltungen des Moduls sind für folgende Studiengänge geöffnet:
  • Rechtswissenschaft (Hauptstudium)
  • Magister des Rechts und Master of German and Polish Law
  • Bachelor Recht und Politik
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche Prof. Dr. Matthias Pechstein
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen
(Angaben nicht abschließend)
Prof. Dr. Matthias Pechstein
Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten Klausur im Umfang von 120 Minuten
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss er­for­der­lichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesung und Arbeitsgemeinschaften

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com