Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Wirtschaftsrecht - Vertiefung II

Lehrveranstaltungen des Moduls Allg. Verwaltungsrecht II undVerwaltungsprozessrecht (2 SWS)

Wirtschaftsverwaltungsrecht (2 SWS)

Inhalte des Moduls Das Modul vermittelt die Grundlagen des Staatshaftungsrecht, des Verwaltungsprozessrechts sowie des Wirtschaftsverwaltungsrechts.

Das Staatshaftungsrecht umfasst die Normen, die insbesondere Schadensersatz oder Entschädigung für Rechtsverletzungen durch den Staat gewähren. Im Verwaltungsprozessrecht geht es um den Rechtsschutz gegen Maßnahmen der öffentlichen Verwaltung.

Das Wirtschaftsverwaltungsrecht betrifft das öffentliche Wirtschaftsrecht im Sinne der verfassungs- und verwaltungsrechtlichen sowie die unionsrechtlichen Rahmenbedingungen des Wirtschaftens. Vermittelt wird außerdem ein Überblick über das Subventionsrecht sowie die eigene wirtschaftliche Tätigkeit öffentlicher Träger. Darüber hinaus geht es vertieft um das allgemeine Gewerberecht und spezielle gewerberechtliche Bereiche, die die öffentlich-rechtlichen Grundlagen für wichtige Zweige des privaten Wirtschaftens bilden.

Lernergebnisse des Moduls Fachliche Kompetenzziele:
Die Studierenden haben einen Überblick über die Anspruchsgrund-lagen des Staatshaftungsrechts und können beurteilen, welche Rechtsschutzmöglichkeiten gegen Maßnahmen der öffentlichen Verwaltung einschlägig sind. Sie erkennen das Zusammenwirken von EU-Recht, Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht bei der öffentlich-rechtlichen Regulierung der Wirtschaftstätigkeit des Staates und Privater.

Überfachliche Kompetenzziele:
Die Studierenden können nach der Vermittlung der Grundlagen sowie der Systematik des Staatshaftungsrechts, des Verwaltungs-prozessrechts und des öffentlichen Wirtschaftsrechts selbstständig Problemlösungen erarbeiten.

Studiensemester  4. und 5. Fachsemester
Dauer des Moduls zwei Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls jedes Sommer- und Wintersemester
Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 6 ECTS-Credits
Gesamtworkload 180 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 120 Stunden, Präsenzzeit = 60 Stunden (4 SWS)
Art des Moduls Studienvariante Recht und Wirtschaft:
Pflichtmodul in der juristischen Grundlagenausbildung
Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltungen des Moduls sind für folgende Studiengänge geöffnet:
  • Rechtswissenschaft (Schwerpunktbereichsausbildung)
  • Bachelor Recht und Politik
Voraussetzungen für die Teilnahme Grundkenntnisse des deutschen Staatsrechts, des Allgemeinen Verwaltungsrechts sowie des deutschen Zivilrechts.
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche Prof. Dr. Ulrich Häde
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen
(Angaben nicht abschließend)
Prof. Dr. Ulrich Häde - Allgemeines Verwaltungsrecht II und Verwaltungsprozessrecht sowie Wirtschaftsverwaltungsrecht
Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten Modulabschlussklausur (120 Minuten) in jedem Winter­semester. Die Prüfung bezieht sich auf beide Lehrveranstaltungen des Moduls. 
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss erfor­derl­ichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesungen

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia logo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com