Banner Viadrina

Bachelor-Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht in der Studienvariante Recht und Wirtschaft

Grundlagen des Zivilrechts I

Lehrveranstaltungen des Moduls Grundkurs I Zivilrecht (4 SWS)
Methodik Zivilrecht (2 SWS)
Arbeitsgemeinschaft zum Grundkurs I Zivilrecht (2 SWS)
Inhalte des Moduls Behandelt werden im Kern die ersten beiden Bücher des BGB (Allgemeiner Teil und Schuldrecht). Demensprechend werden insb. erläutert: die Rechtsgeschäftslehre (u.a. Minder­jährigen­recht, Irrtumslehre und Stellvertretung) sowie Fragen des all­ge­meinen Schuldrechts, insb. Entstehung und Erlöschen des Schuld­ver­hält­nisses sowie Grundlagen des Leistungs­störungs­rechts. Hinzu kommt die in der Methodik vermittelte Methoden­lehre der Rechts­wissen­schaft (u.a. Aus­legung und Rechts­fort­bil­dung) sowie die insb. in der AG vermittelte Technik der Fall­lösung.
Lernergebnisse des Moduls Fachliche Kompetenzziele:
Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse im Bür­ger­lichen Recht. Sie eignen sich (auch) mithilfe der Fachliteratur die Fähigkeit an, geordnete Lösungen einfacher (zivil)rechtlicher Fälle nachzuvollziehen und für einfache Fälle aus dem All­ge­meinen Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs auch selbst zu er­ar­beiten.

Überfachliche Kompetenzziele:
Die Studierenden üben Team- und Kommunikationsfähigkeit und wenden diese in einem akademischen Umfeld an. Die Stu­die­ren­den erwerben die Fähigkeit, konkretes und abstraktes Den­ken kontextabhängig zu professionalisieren.

Studiensemester  1. Fachsemester
Dauer des Moduls ein Semester
Häufigkeit des Angebots des Moduls jedes Wintersemester
Zahl der zugeteilten ECTS-Credits 12 ECTS-Credits
Gesamtworkload 360 Arbeitsstunden, davon: Selbststudium = 120 Stunden, Präsenszeit - 240 Stunden (8 SWS)
Art des Moduls Studienvariante Recht und Wirtschaft:
Pflichtmodul in der juristischen Grundlagenausbildung

Studienvariante Wirtschaft und Recht:
Pflichtmodul in der juristischen Grundlagenausbildung

Verwendbarkeit des Moduls Die Lehrveranstaltungen des Moduls gehören zum Grund­studium des Studienganges Rechtswissenschaft sowie zum Pflichtangebot der Studiengänge Magister des Rechts und Bachelor of German and Polish Law.
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Modulverantwortlicher/Modul­verant­wortliche Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer
Hochschullehrende der Lehrveranstaltungen Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer
Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten Klausur (120 Minuten)
Gewichtung der Note in der Gesamtnote Die Modulabschlussnote geht neben der Note der Abschluss­arbeit sowie aller weiteren für den Studienabschluss erfor­derl­ichen Module in die Gesamtnote ein, wobei der nach ECTS-Credits gewichtete Durchschnitt der Noten gebildet wird.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Vorlesung

Kleingruppenarbeit mit Fallbearbeitung in den Arbeits­gemein­schaften

Logo_facebook_35x35pix ©Facebook / Giraffe Werbeagentur GmbH