Banner Viadrina

Modell zur ganzheitlichen Umsetzung von globalen Anti-Korruptionssystemen in der Praxis international agierender Unternehmen

zentes ©viadrina

Eine Promotion von Uta Zentes

Die Arbeit soll klären, welche Kriterien ein globales Anti-Korruptionssystem aufweisen muss, um in der Praxis wirksam sein zu können und in welchem Verhältnis dabei Regeln aus verschiedenen Jurisdiktionen (insbes. UKBA 2010 und FCPA) zueinander stehen. Betrachtet werden mögliche Konflikte und Schnittmengen der existierenden sowie geplanten Regelungen. Das Ergebnis der Arbeit soll ein Modell für ein globales Anti-Korruptionssystem darstellen.

Das Thema gewinnt aktuell immer stärker an Bedeutung, da international agierende Unternehmen gesetzlich und regulatorisch in verschiedenen Ländern auch zur Umsetzung von speziellen Mechanismen zur Korruptionsbekämpfung verpflichtet sind, während generalistisch ansetzende Compliance-Management-Systeme keine dahingehende Fokussierung liefern.