Banner Viadrina

Sommersemester 2018

Europäisches Internationales Zivilverfahrensrecht

Prof. em. Dr. Dieter Martiny

Blockveranstaltung, jeweils 09.15 - 17.00 Uhr am 06., 07. und 08.07., AM 03

SPB-Vorlesung SPB 1 Ma GPLaw Modul III (alt) VL
Bachelor Recht und Wirtschaft/Wirtschaft und Recht (neu), 6. Fachsemester, Modulgruppe 1, 2, 3 – ergänzendes Modul

Es handelt sich hierbei um die Veranstaltung Internationales Zivilverfahrensrecht gem. der Anlage 2 der SPO 2016.

Teilnahmevoraussetzungen: für Studierende ab 5. Semester, insbesondere für Interessenten der Schwerpunktbereiche 1 (Zivilrecht und Zivilverfahrensrecht in der Praxis), 3 USP ZR (Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht) und 8 (Europäisches und internationales Privatrecht), SPB 10 (Arbeit und Soziales – Versicherungen), Master of German and Polish Law Modul 3.

Gegenstand der Lehrveranstaltung: Handels- und Familiensachen mit Auslandsbezug weisen Besonderheiten in Verfahrensvoraussetzungen und -ablauf auf. Vermittelt werden die wichtigsten Grundbegriffe und Fallkonstellationen. Einen Schwerpunkt bildet dabei die europäische Regelung der internationalen Zuständigkeit und der Urteilsanerkennung.

Literatur: Hess, Europäisches Zivilprozessrecht, 2010; Linke/Hau, Internationales Zivilverfahrensrecht, 7. Aufl. 2018; Schack, Internationales Zivilverfahrensrecht, 7. Aufl. 2017; Jayme/Hausmann, Internationales Privat- und Verfahrensrecht, 18. Aufl. 2016 (Textausgabe). Weitere Literaturhinweise und Materialien werden in der Veranstaltung ausgegeben.

Arbeitsmaterialien finden Sie auf moodle. Interessierte Studierende werden um Anmeldung gebeten.

Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie die Unterrichtspapiere selbst ausdrucken, da diese aus Kostengründen nicht mehr verteilt werden können. Die Teilnehmer sollten ferner über die einschlägigen deutschen (ZPO) und europäischen Vorschriften, insbes. die Brüssel Ia-VO sowie die Brüssel IIa-VO, verfügen.